Maultierfreunde Maultierfreunde.de
DER Treff für Freunde des Maultiers
Wettbewerb "Foto des Monats"
Wettbewerb Foto des Monats Abstimmung
   Ergebnis Vormonat
  AnleitungAnleitung    Registrieren, um das Forum in vollem Umfang zu nutzenRegistrieren, um das Forum in vollem Umfang zu nutzen 
  Einloggen, um private Nachrichten zu lesen    LoginLogin 
  KarteLandkarte    StatistikStatistik  

Buffy   
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Maultierfreunde-Forum - Übersicht -> Offene Tagebücher
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Santa
Erfahrener Benutzer



Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 30.04.2016
Beiträge: 167
Wohnort: 21629 Rade
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 08.03.2019, 11:22    Titel:   Antworten mit Zitat

Gerrit stand gestern vor dem Eselchen, bei dem ich gerade den Schlamm runter gekratzt habe. Er schüttelte den Kopf und sagte: "Mensch, die ist ja auch ganz schön strubbelig".
Jo, das ist das Eselfell. Buffy hat im Winter ein unschönes, stumpfes, graues Eselfell.
Nein, sagt Gerrit, da mach mal eine Blutuntersuchung... Nix, sage ich, Tierarzt ist für dieses Jahr schon ausgeschöpft. Gibt es nicht mehr!
Dann, sagt Gerrit, füttere geschrotete Mariendistel und Artischockenblätter....
Das hilft nicht! ist meine Antwort. Das Fell ist eben so.
Nein, sagt Gerrit, er schwört darauf. Er gibt mir das Geld für die Kräuter wieder, wenn die nicht helfen. DEAL!
Ich schoppe also bei Makana, da gibt es viele feine Sachen. Und die 30 EUR kann ich auch noch investieren.

Ich werde berichten, wer am Ende die Rechnung zahlt...

_________________
Ein Muli ist nicht stur, es ist meinungsstabil!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
SCHORSCH
Erfahrener Benutzer




Anmeldungsdatum: 12.01.2010
Beiträge: 554

Offline

BeitragVerfasst am: 08.03.2019, 12:01    Titel:   Antworten mit Zitat

ich ahne schon, wer das zahlt! Blinzeln

Lars hat auch das eselige Fell- aber er bekommt im Winter immer so eine schöne satte dunkle Farbe
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Santa
Erfahrener Benutzer



Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 30.04.2016
Beiträge: 167
Wohnort: 21629 Rade
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 11.03.2019, 12:14    Titel:   Antworten mit Zitat

Gestern war entgegen der Wettervorhersage ein recht gutes Wetter. Also einen schönen Sonntagsausritt geplant. Und Sonntags reite ich auch die Strecke über die Autobahnbrücke.
Es wurde eine sehr "hundelastiger" Ausritt.

Also Eselchen gesattelt und los. Sie hatte auch recht gute Laune, ist nicht einmal stehen geblieben beim Führen zur Strasse. Halfter hatte ich extra drunter gelassen. Bei der Strecke muss ich immer mal wieder führen.

Wir also durchs Dorf und Buffy wollte gleich die erste links. Nein, sage ich, heute nicht die Kurzrunde. Also weiter... und dann rechts ab. Den Weg mag kein Pferd bei uns aus dem Stall, wohl wegen dem Schweinestall. Buffy also gleich einen Schritt langsamer... Nein, dass ist nicht ihre Vorstellung von Sonntagsausritt. Dann erstarrt der Esel... Was ist? Mein Blick schweift... Ach ja, da sitzt ganz ruhig ein Husky im Garten und schaut rüber. Den kennen wir schon, der tut nix. Sieht Buffy anders. Wie der so starrt... das ist doch nicht normal. Der plant doch was.... Es hat viele Kekse, einiges Gezerre und gutes Zureden gebraucht, bis wir vorbei waren. Und weil ich von der Pferdeprofis vom Vortag noch so motiviert war, gleich nochmal zurück und wieder dran vorbei. Nur mit der Nase berühren habe ich nicht verlangt. Aber dafür bei dem Gruselstein 50 m weiter und dem Anhänger mit den Reifen. Dann war das Dorf hinter und ich konnte aufsitzen und bis zur Autobahnbrücke reiten. Dort bin ich fast bis zu der Stelle geritten, wo die Autos unter ihr durch fahren. Aber ich steige gern ab und sie geht da auch schon ganz locker rüber, kein Problem.

Dann habe ich hinter der Brücke gekniffen und bin gleich links. Eigentlich gehe ich noch weiter geradeaus und dann links. Aber da ist eine Hundezucht mit Rhodesian Ridgebacks. Da standen mal 8 Stück hinter dem Zaun und bellten. Wenn sie schon bei dem ruhigen Husky so einen Aufstand macht, was wäre bei 8 Löwenkillern? Das wollte ich nicht ausprobieren und habe den kürzeren Weg genommen. Ja ja, Feigling...
Durch den Wald an lauter schrecklichen Dingen vorbei... alles kein Problem. Sie möchte bei Dingen, die sie gruselig findet nur bitte im Schritt vorbei gehen. Da mache ich gern Kompromisse. Dann durch die dunkle Autobahn wieder unten durch den Tunnel. Perfekt, ich musste nicht absteigen.

Dann kommt die Stelle, die mir so Probleme macht. Die Tierversuchsanstalt in Minenbüttel. Die haben viele Beagle, die man hören kann. Es kamen dort so schreckliche Töne, mit Jaulen, Bellen und Schreien (der Hunde). Das macht mich immer sehr betroffen. Aus der Anstalt ist noch kein Tier lebendig wieder raus gekommen. Man kann viel Argumentieren, dass die Versuche notwendig sind. Ich glaube, es gibt für vieles bestimmt Alternativen, auch wenn die vielleicht teurer sind. So trübt es immer meinen Tag, wenn ich dort vorbei muss. Auch Buffy ist sehr aufmerksam und nicht entspannt, wenn wir da lang gehen. Vielleicht sperre ich die Strecke doch für mich...

Dann rüber über die Strasse und flott weiter, Eselchen ist sehr motiviert.
Und dann die Frau mit den 2 Irischen Wolfshunden. Die waren so entspannt und Buffy fand die sehr interessant und wäre gern hingegangen. So ist sie bei Hunden ja sonst nicht, sie hat eine gesunde Skepsis. Aber die beiden strahlten trotz der Größe so eine Ruhe aus, dass Buffy weniger Angst als vor manchem Dackel hatte.

Als krönenden Abschluss hat dann am Ende der Strecke jemand ein Toiletten Häuschen in den Wald gestellt... Buffy hat abgewogen: Theater machen oder schnell nach Hause? Futterkrippe hat gewonnen. Böser Blick zum Häuschen und dran vorbei. Wäre ich in die andere Richtung geritten.... das hätte gedauert.

Und jetzt beginnt wieder die trübe Woche...
Seufz.

Tolle Woche Euch

Claudia

_________________
Ein Muli ist nicht stur, es ist meinungsstabil!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Santa
Erfahrener Benutzer



Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 30.04.2016
Beiträge: 167
Wohnort: 21629 Rade
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 22.03.2019, 11:35    Titel:   Antworten mit Zitat

Ein sehr sehr unglückliches Maultier... Sie hat schon etwas angst vor dem nächsten Fasching.

Die Dinger habe ich bei Ebay Kleinanzeigen gefunden. Rot oder Gelb? Was meint ihr? Auf dem gelben sind kleine Spinnen. Voll niedlich
Hier einloggen Hier registrieren

_________________
Ein Muli ist nicht stur, es ist meinungsstabil!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Santa
Erfahrener Benutzer



Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 30.04.2016
Beiträge: 167
Wohnort: 21629 Rade
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 22.03.2019, 11:39    Titel:   Antworten mit Zitat

und nein, ich will das Muli nicht ärgern. Das hat schon Sinn. Ich werde bei Loesdau noch so kleine Bälle für die Ohren kaufen. Die stopfe ich dann in die Ohren, Mütze drüber und ab auf den Hänger. Vielleicht steht sie dann ja ruhiger, wenn sie den Lärm nicht so hört.
So ist der Plan... Mal schauen, ob das Muli dem zustimmt.
Hier einloggen Hier registrieren

_________________
Ein Muli ist nicht stur, es ist meinungsstabil!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Santa
Erfahrener Benutzer



Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 30.04.2016
Beiträge: 167
Wohnort: 21629 Rade
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 01.04.2019, 13:27    Titel:   Antworten mit Zitat

So, jetzt sind also 2 Wochen Urlaub vorbei. Wobei ich die erste Woche nur mit Rückenschmerzen und deren Behandlung verbracht habe. Zum Glück hat der Arzt mir nur das Sitzen verboten, welches aber nicht das Sitzen auf dem Maultier einschließt. Ich bin da aber doch lieber Saphyra geritten, deren wiegender Schritt war die richtige Lockerung für den Rücken.
Als es dann so schön geregnet hat, habe ich mich mit guten Gewissen der Hausarbeit gewidmet. Und was war das? Beim Staubwischen habe ich 50 EUR unter einer Schale gefunden. Die habe ich da mal irgendwann deponiert und vergessen. So wie alte Leute es eben machen.... Dann rief auch noch die Freundin an und erzählte von einer anderen plötzlich verstorbenen Freundin, die nun auch noch einen Mops-Welpen hinterlassen hat. Da fiel mir dann auch wieder ein, dass mein Testament, welches ich schon seit Jahren habe, nicht mehr auf dem aktuellsten Stand ist. Ich habe nicht unbedingt Reichtümer zu verteilen, aber mir war es wichtig, einige Dinge zu regeln. Und dies ist für die dann Hinterbliebenen ein Segen, wenn die nicht nachdenken müssen, was ich wohl gewollt hätte.
So ist es mir wichtig, was mit meinen Tieren passiert. Und das muss ich jetzt mal aktualisieren. So bekommt Saphyra eine "Rente" bis an das Lebensende, so dass Unterhalt und Tierarzt bezahlt sind. Auch soll sie da stehen bleiben und vielleicht will Merle das organisatorische für den Fall übernehmen? Ich frage sie mal. Merle, willst Du?
Der Esel hingegen ist ja jung, gesund und nun auch erträglich ausgebildet. Die kann noch sehr gut ein neuen Keksspender finden. Hier sollten Gabi und Dana einen neuen Besitzer finden. Der Preis ist mir egal, ich habe ja eh nix mehr vom Geld. Aber verschenkt wird sie nicht, Spende an den Tierschutz muss schon sein. Dann noch Hund und Hühner, für die ich auch eine Lösung habe. Nur für den Kater fällt mir keine Lösung ein. Alle, die ihn mögen, können ihn wegen Allergie oder Wohnort nicht nehmen. Tja, da ist Arne als Ehemann und Erbe dann doch gefragt.
Übrigens habe ich auch Trauerfeier (fällt aus), Grab (Friedwald) schon mit geregelt und Todesanzeige ist auch verfasst. Und ich hatte sogar sehr viel Spass dabei.
Da ich auch beruflich öfters mit Tod, Finanzen und Hinterbliebenen zu tun habe kann ich nur empfehlen, sich mal eine Stunde hinzusetzen und die Wünsche handschriftlich festzuhalten. Und vielleicht auch mal in der Familie darüber zu sprechen. Gerade wenn man nicht krank ist fällt es umso leichter.

Von den schönen Erlebnissen und dem Ausflug mit dem Eselchen erzähle ich noch später.

LG
Claudia

_________________
Ein Muli ist nicht stur, es ist meinungsstabil!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Santa
Erfahrener Benutzer



Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 30.04.2016
Beiträge: 167
Wohnort: 21629 Rade
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 01.04.2019, 16:21    Titel:   Antworten mit Zitat

Wenigstens ein mal wollte ich in den 2 Wochen Urlaub mit dem Hänger los. Natürlich wollte keiner mit. Gabi hat noch keinen Sattel, Merle keine Zeit und mehr Leute wollte ich nicht fragen.
Also sind wir allein los. Da Buffy ja nicht allein Hänger fahren mag, musste Saphyra als Handpferd mit. Gleich am Samstag morgen wollte ich los, meine beiden waren erst garnicht auf der Koppel.
Gabi hat mit zum Hänger geführt. Buffy blieb auf der Rampe stehen, hat nachgedacht und ist dann reingestiegen. Saphyra sofort hinterher. Dauer ca. 60 Sekunden.... Rekord?
Dann los in den Wald. Ich habe dann beide ganz in Ruhe abgeladen, am Hänger angebunden und Buffy gesattelt. Die standen super still. Ich habe dann Buffy geritten und jetzt durfte mal Saphyra ohne Reiter mitlaufen. Es war einfach wunderschön im Wald. Sonne, singende Vögel, es roch nach Wald.... Weil Saphyra dabei war, konnten wir nur Schritt gehen.
Es ging bergauf und bergab, ja die Harburger Berge sind in Hamburg berüchtigt für die Steigungen Großes Lächeln
Eine Strecke ging so stark abwärts, da bin ich abgestiegen. Ich hatte Angst, dass Buffy antrabt und Saphyra nicht mitkommt oder dass der Sattel nach vorne rutscht.
Aber sonst war alles sehr schön. Buffy hat in ihrem Pelzmantel auch ordentlich geschwitzt. Sie trägt ja noch die volle Winterpracht.
Wieder am Hänger habe ich einige Fotos gemacht. Dann ging es ans einsteigen. 30 Sekunden und beide waren auf den Hänger.... Und es hat nur solange gedauert, weil ich dem Esel im Weg stand. Toll.
Während der Fahrt war sie einigermaßen ruhig. Die Schaumstoffbälle habe ich Buffy aber nicht in die Ohren gemacht. Ich habe es ausprobiert und ihr könnt Euch denken, wie es ausgegangen ist.... Sie hat die Ohren so geschüttelt, das die Dinger durch den ganzen Stall geflogen sind und war eine halbe Stunde später immer noch sauer und hat die Ohren hängen lassen. Ihre Einschätzung zu den Dingern: Thumbsdown

Ein schöner Ausflug. Nächste Anschaffung ist auf jeden Fall ein Anhänger, dann bin ich noch spontaner.
Hier einloggen Hier registrieren

_________________
Ein Muli ist nicht stur, es ist meinungsstabil!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
SCHORSCH
Erfahrener Benutzer




Anmeldungsdatum: 12.01.2010
Beiträge: 554

Offline

BeitragVerfasst am: 09.04.2019, 07:31    Titel:   Antworten mit Zitat

ich kann Dein Muli verstehen- ich möchte auch keinen Ball in den Ohren.... 00009153

neben meinem PC hängt ein Zettel auf dem ich die Lieder zu meiner Beerdigung notiert habe. Ich wünsche mir, daß die Alle mal ordentlich heulen und dann hinterher einen spassigen fröhlichen Tag haben...
Da ich beruflich auch mit dem Thema zu tun habe, weiß ich , wie wichtig es ist, mit seinen Angehörigen über den Tod und das Sterben zu reden. Mir wird es wohl nix helfen- aber für die Hinterbliebenen wird's etwas einfacher wenn die Dinge angesprochen sind.
Ich finde es schrecklich, wie viele Menschen bei mir im Gespräch erklären, dass sie nicht wissen, was der Verstorbene gewollt hätte....ja haben die sprachlos nebeneinander her gelebt?

Ich freue mich immer über Deine Erlebnisse!
Gruß
SCHORSCH
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Santa
Erfahrener Benutzer



Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 30.04.2016
Beiträge: 167
Wohnort: 21629 Rade
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 10.04.2019, 09:37    Titel:   Antworten mit Zitat

Mein Muli ist maulig mit mir...
Gestern abend war ich bei Buffy und so war so komisch. Ich wollte nur putzen und sie stand mit hängenden Kopf still, hat nicht gezappelt, auch nicht als Ray vorbei kam. Ist sie krank?
Ich habe den Verdacht, dass ich Schuld bin. Was ist passiert. Da muss ich etwas ausholen. Sonntag waren Gabi und ich auf einem Western Turnier. Wir haben einiges gesehen und manche Reiter waren sehr von der Leichtigkeit entfernt. Aber einige fand ich schon sehr spannend, die einhändig im Galopp die Kreise gedreht haben. Das kann das Muli doch auch!
Wobei Buffy und ich wohl nie an so einem Turnier teilnehmen könnten, wir haben dafür einfach nicht genug Glitzer...
Dienstag bin ich also voller Motivation auf den Platz und habe Kreise und Nachgeben mit Buffy geübt, erst im Schritt dann im Trab. Ging auch recht gut. Nur immer wenn Sie Ray gesehen hat, war sie total abgelenkt. Ray wurde oben immer um Stall herum warm geführt und kam so alle 2 Minuten am Platz vorbei. Also alle 2 Minuten Korrektur vom Muli. Dann, ich war schon fast fertig, kam Ray den Weg runter zum Reitplatz. Ich wollte gerade recht auf dem Zirkel reiten. Aber nein, rechts ging dann nicht mehr, sie musste Kopf nach Links nehmen und Ray anstarren. Da habe ich durchgegriffen. Sie geht ja auf Bosal und ich soll Rucken und nicht ziehen (übt der Trainer seit Jahren mit mir). Jetzt habe ich geruckt und zwar stark und mehrmals und dazu gab es noch den Sporen in den Bauch und die Gerte auf den Po. Ich war wirklich sauer. Schimpf
Seit 2 Jahren übe ich mit dem Biest das Nachgeben und das Lenken. Über Stellung und Biegung will ich überhaupt nicht sprechen. Das die mich einfach ignoriert, weil Ray 10 x am Platz vorbei geht und nun auf den Platz kommt, nein, das war Zuviel.
Ich habe dann noch 1-2 Übungen gemacht und bin dann gegangen.
Und am nächsten Tag war sie so arg ruhig...
Ich habe mich entschuldigt und 2 kg Himbeerleckerlies gekauft. Aber nein, sie stand mit hängenden Kopf da. Also das volle Muli-Wohlfühl-Programm: Putzen am Hals und Kopf, Ohrenmassage bis zur Bewusstlosigkeit, Himbeerkekse fürs Luft holen. Dann Spaziergang zu einer Wiese und 10 Minuten Grasen. Da kamen die ersten zarten Lebenszeichen von meinem Muli.
Auf dem Rückweg ist sie schon wieder mit angelegten Ohren hinter mir hergelaufen, hat gebettelt und in meine Richtung gezwickt. Ach, war ich erleichtert über jede Unverschämtheit. Buffy war wieder da!
Ich habe ihr auch versprochen, dass wir da einen Kompromiss finden. Wenn sie so "Brav" ist, habe ich auch keinen Spass an dem Muli. Dann hätte ich ja auch ein Pferd kaufen können (Sorry Saphyra).
Heute Abend machen wir einen Ausritt mit Pause zum Grasen. Und sie darf mich auch gern zwicken, wenn es sie fröhlich macht. Großes Lächeln
Hier einloggen Hier registrieren

_________________
Ein Muli ist nicht stur, es ist meinungsstabil!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Santa
Erfahrener Benutzer



Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 30.04.2016
Beiträge: 167
Wohnort: 21629 Rade
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 15.04.2019, 09:55    Titel:   Antworten mit Zitat

Ich finde Gabi mit ihrem neuen Pferd voll doof. Und da spricht nur der böse grüne Neid aus mir. Sie hat Candy (blöder Name, oder?) jetzt seid gut 2 Monaten. Gabi kommt zur Koppel, ruft mit ihrer hohen Stimme "Candy, komm zu Muddi". Und was macht das Pferd?
Es habe den Kopf, wiehert und kommt im Galopp.... Seufz
Die hat die Mentalität eines Schäferhundes und freut sich sichtlich, wenn Gabi kommt und etwas mit ihr macht.
Und ja, ich bin neidisch. Buffy kommt meistens, wenn sie Lust hat. War die Unterhaltung der letzten Tage nicht nach ihrem Sinne, läuft sie durchaus mal in die andere Richtung. So bekomme ich immer ein Feedback, was ich besser machen kann.
Anbei Fotos, wie die beiden vorne am Tor warten, damit wir sie holen. Candy will Buffy noch wegjagen. Wenn vielleicht nur einer arbeiten kann, dann will das auf jeden Fall Candy sein.

Am letzten Wochenende, als es so warm war, hatte ich die Terrassentür auf und saß draussen. Ich hörte Drinnen immer so ein Tock, Tock… Die beiden Damen haben mal geschaut, wie ich so wohne... Und Stubenrein sind sie nicht. Schimpf

Tolle Woche Euch.

Claudia
Hier einloggen Hier registrieren

_________________
Ein Muli ist nicht stur, es ist meinungsstabil!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Maultierfreunde-Forum - Übersicht -> Offene Tagebücher Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4
Seite 4 von 4
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen

Maultierfreunde.de Partner:  Noteselhilfe |  IG Esel- und Mulifreunde Deutschland |  Interessengemeinschaft für das Maultier Schweiz |  Eselwelt-Forum |  Freundeskreis Mulihilfe

Impressum