Maultierfreunde Maultierfreunde.de
DER Treff für Freunde des Maultiers
Wettbewerb "Foto des Monats"
Wettbewerb Foto des Monats Abstimmung
   Ergebnis Vormonat
  AnleitungAnleitung    Registrieren, um das Forum in vollem Umfang zu nutzenRegistrieren, um das Forum in vollem Umfang zu nutzen 
  Einloggen, um private Nachrichten zu lesen    LoginLogin 
  KarteLandkarte    StatistikStatistik  

Die Teeroute   

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Maultierfreunde-Forum - Übersicht -> Bücher- und Hefte-Ecke (und Videos)
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Palatina
Erfahrener Benutzer




Anmeldungsdatum: 15.07.2008
Beiträge: 1178

Offline

BeitragVerfasst am: 04.09.2009, 19:51    Titel: Die Teeroute   Antworten mit Zitat

Sehr sehenswerter Filmtipp bei arte! - Mal wieder reden die ständig von Pferden, aber guckt mal genau hin... Cool


http://plus7.arte.tv/de/1697660,CmC....6,scheduleId=2789290.html




Die Teeroute


Von Yunnan im Südwesten Chinas bis in die tibetische Hauptstadt Lhasa folgt die Dokumentationsreihe der jahrtausendealten Teestraße, auf der die kostbare Fracht einst mit Pferden oder Yaks an ihre Bestimmungsorte transportiert wurde. Gezeigt wird das Leben der Menschen am Rande der 4.000 Kilometer langen Route, von denen viele vom Handel mit dem kostbaren Gut lebten und leben. So berichten ehemalige Karawanenführer von ihren Abenteuern. Der zweite Teil führt von Pu-Erh nach Shiping. Karawanenführer berichten von den Erlebnissen auf ihren Reisen, von den Gefahren, aber auch von den schönen Erlebnissen, wie dem alljährlichen Frühjahrsfest in Shiping, zu dem Besucher aus der ganzen Provinz anreisen.

In China wird die Teestraße auch "Straße des Tees und der Pferde" genannt, denn das eine wäre ohne das andere nicht denkbar. Bereitwillig berichten einige Karawanenführer über Freuden, Überraschungen und Gefahren, die sie in ihrer zum Teil über 30-jährigen Arbeit auf der 4.000 Kilometer langen Route erlebt haben. Oft verschwimmen in den Erzählungen dieser Männer die Grenzen zwischen Wirklichkeit und Legende.
Shiping ist eine der wichtigsten Stationen auf der Teestraße. Zum alljährlichen Frühjahrsfest kommen Besucher aus der ganzen Provinz und sogar aus anderen Regionen hierher. Dann wimmelt es in den Karawansereien vor Betriebsamkeit, arbeiten die Handwerker doppelt so schnell und sind die Geschäfte Tag und Nacht geöffnet. Der ganze Ort fiebert dem Höhepunkt des Festes entgegen: der Stelzenparade. Die Dokumentation zeigt diesen fantastischen Umzug, bei dem prächtig ausstaffierte Ritter auf riesigen Stelzen in den engen Dorfgassen die legendären Kämpfe der drei Königreiche nachstellen.
Vorgestellt wird auch die einzige noch bewirtschaftete Karawanserei, die von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt wurde. Wie die Karawanenführer von einst werden heute Reisende hier bewirtet und unterhalten. Ein besonderer Höhepunkt ist eine wundervolle Schattentheateraufführung.

(Frankreich, 2009, 43mn)
ZDF
Regie: Michel Noll

_________________
Nur Fledermäuse lassen sich hängen!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Gast87
Erfahrener Benutzer



Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 08.11.2008
Beiträge: 1498

Offline

BeitragVerfasst am: 04.09.2009, 20:19    Titel:   Antworten mit Zitat

Hallo Platina

Danke für den Bericht , habe mir auch gedacht darüber zu schreiben . Heute ist ja glaube ich die letze Folge . Ich habe bis jetzt alle gesehen .
Wenn man denkt wie mühsam der grüneTee von hand gepflükt , sortiert gerollt und dann mit Granitsteinen zu flachen handlichen Fladen gepresst wir . Aber trotz den mühsamen Arbeitbedingungen habe ich nur fröhliche undmit sich zufrieden Menschen gesehen , Da kommt man schon über sich selber zu sinnieren .

Und wenn man sieht wie dann der Tee auf Packsätteln geladen 4000 km quer durch China transportiert wird .Jeder Führer hat 3-4 Pferde hinter sich und muß durch sämtliche Klimazonen von plus 50 bis minis 50 Grad wandern . Steile schmale Pfade wo selbst ich als Unerschrockener mir überlegen würde da nur mit einem Pferd zu gehen . Ganz platt war ich als ich gesehen hatte wie die Pferde mit einem Gurt um den Bauch meit einer Materialseilbahn ( eigentlich nur ein Seil gespannt ) hinüber schwebten . Da habe ich schon mal gemeint das höchste ist wenn man so wie ich in Argentinien über eine Seilbalkenhängebrücke reitet .

So jetzt muß ich schauen heute kommen sie in Lhasa an .
Nach oben
Kathrin
Erfahrener Benutzer


Alter: 56
Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 17.07.2007
Beiträge: 614
Wohnort: Dollrottfeld bei Süderbrarup bei Kappeln in Schleswig- Holstein
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 04.09.2009, 22:40    Titel:   Antworten mit Zitat

Ich habe leider nicht so oft gucken können, aber ich habe ein paar Eindrücke erhaschen können. Sehr erstaunt war ich zu sehen, das die Mulis keinen Bauchgurt hatten!! Und sie hatten (mindestens) 2 Fohlen dabei! (Wir hatten doch mal das Thema, wieviel man einem Fohlen zumuten kann.)
Kathrin *

_________________
Ein Muli hat die Austrahlung des Pferdes und den Charme des Esels
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Gast87
Erfahrener Benutzer



Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 08.11.2008
Beiträge: 1498

Offline

BeitragVerfasst am: 04.09.2009, 22:58    Titel:   Antworten mit Zitat

Ja Kathrin stimmt , die Fohlen sind sicherlich auf dem Weg zur Welt gekommen . Die waren ja auch 1 Jahr und 8000 km mit den Hin u. Rückweg unterwegs .
Wenn man denkt das sie da ca 30 Km täglich zurückgelegt haben , Mensch u. Pferd , dann sind unsere Pferde ,oder besser gesagt wir Menschen doch Weicheier . Dabei haben die Leute dort so einen liebenswerten Umgang mit ihren Tieren . Wird gekuschelt und gestreichelt .

Hat mich auch gewundert wie die Packsättel ohne Bauchgrut nicht verloren gehen .


lg helmut
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Maultierfreunde-Forum - Übersicht -> Bücher- und Hefte-Ecke (und Videos) Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen

Maultierfreunde.de Partner:  Noteselhilfe |  IG Esel- und Mulifreunde Deutschland |  Interessengemeinschaft für das Maultier Schweiz |  Eselwelt-Forum |  Freundeskreis Mulihilfe

Impressum