Maultierfreunde Maultierfreunde.de
DER Treff für Freunde des Maultiers
Wettbewerb "Foto des Monats"
Wettbewerb Foto des Monats Abstimmung
   Ergebnis Vormonat
  AnleitungAnleitung    Registrieren, um das Forum in vollem Umfang zu nutzenRegistrieren, um das Forum in vollem Umfang zu nutzen 
  Einloggen, um private Nachrichten zu lesen    LoginLogin 
  KarteLandkarte    StatistikStatistik  

Maultier Oskar und der Rest von Janabaers Zoo   
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Maultierfreunde-Forum - Übersicht -> Offene Tagebücher
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Janabaer
Erfahrener Benutzer


Alter: 44
Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 18.03.2015
Beiträge: 371
Wohnort: Langgöns/Hessen
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 28.04.2018, 10:23    Titel:   Antworten mit Zitat

Traurige Mitteilung. Oskar wird morgen von der Eselnothilfe Kassel abgeholt .
Ich bin inzwischen schwer erkrankt und habe um mein Leben gekämpft. Ich werde für lange Zeit nicht genug Kraft für den kleinen Kerl haben, wenn überhaupt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Santa
Erfahrener Benutzer



Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 30.04.2016
Beiträge: 232
Wohnort: 21629 Rade
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 29.05.2018, 13:24    Titel: wirklich traurig   Antworten mit Zitat

Ich wünsche Dir viel Kraft in der schweren Zeit. Werde wieder gesund.
Für Oskar hast Du das Beste gemacht und ihm gezeigt, dass wir Menschen doch eigentlich recht brauchbar sind. Der wird seinen Weg nun machen.
Wer hätte schon die Geduld gehabt, die Du aufgebracht hast. Du kannst richtig Stolz auf Dich sein.

LG und viele gute Wünsche aus Hamburg.

Claudia

_________________
Ein Muli ist nicht stur, es ist meinungsstabil!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Janabaer
Erfahrener Benutzer


Alter: 44
Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 18.03.2015
Beiträge: 371
Wohnort: Langgöns/Hessen
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 29.05.2018, 19:00    Titel:   Antworten mit Zitat

Ich bin immernoch in Reha, aber habe schon sehr gute Fortschritte gemacht. In der Klinik laufe ich immer öfters ohne Rollator und kann, wenn auch mühselig, eine Etage Treppensteigen. Zur Dialyse muss ich nicht mehr und das Herz hat sich best möglichst erholt Lächeln

Hier einloggen Hier registrieren

Oskar in der Eselnothilfe Kassel mit seiner neuen Freundin.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Janabaer
Erfahrener Benutzer


Alter: 44
Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 18.03.2015
Beiträge: 371
Wohnort: Langgöns/Hessen
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 11.07.2018, 20:11    Titel:   Antworten mit Zitat

Inzwischen ist eine ganze Weile vergangen. Seit gut 2 Wochen bin ich erstmal zu Hause, muss aber noch mal zur Anschlussheilbehandlung für eine Weile weg.

Gesundheitlich wird es Stück für Stück besser. Vom Kopf bin ich wieder topfit, der Körper ist aber noch sehr schnell am Limit, zumal die linke Hand und der rechte Fuß zum Teil noch gelähmt und sensorisch gestört sind. Aber für 4-5km mit den Hunden raus zu gehen reicht es schon Lächeln

Heute sind wir mal in den Vogelsberg zu Max gefahren. Dort steht er der kleinen Shettyherde einer Freundin auf Koppeln, auf denen er früher schon jeden Sommer war und fühlt sich dementsprechend pudelwohl. Wie immer schubbelt er sich zwar Mähne und Schweif, aber ansonsten stört ihn sein leichtes Sommerekzem nicht so sehr.

Je nachdem, wie es mir geht kann ich ihn im Herbst wieder hoen oder über den Winter in der Gruppe stehen lassen. Ich brauche ja auch erst mal einen neuen Beisteller.

Oskar wird bei der Eselnothilfe bleiben. Mit seiner Neigung zur Hufrehe ist er dort besser aufgehoben und sie sind nach wie vor sehr angetan von ihm und können ihm für lange Zeit noch viel besser gerecht werden als ich.

Hier einloggen Hier registrieren


Hier einloggen Hier registrieren


Hier einloggen Hier registrieren


Hier einloggen Hier registrieren
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Janabaer
Erfahrener Benutzer


Alter: 44
Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 18.03.2015
Beiträge: 371
Wohnort: Langgöns/Hessen
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 13.11.2018, 18:19    Titel:   Antworten mit Zitat

Inzwischen müsste ich ja mal den Titel des Tagebuches ändern.

Oskar ist glücklich an seinem neuen Platz und wir werden ihn auch nicht zurück.

Max sollte eigentlich auch noch bis nächstes Jahr im Vogelsberg bleiben. Leider war es jetzt doch nicht möglich und auch meine andere Unterbringungsmöglichkeit hat sich zerschlagen.

Also blieb nur eins, Heu besorgen, Zaun richten und Max wieder heim holen.

Und einen neuen Kumpel suchen, denn ein Pferd alleine ist ja doof.

Am Samstag war es dann soweit und wir haben Hugo abgeholt. Hugo ist ein 9jähriger Classic-Pony Wallach.

Hier einloggen Hier registrieren

Auf dem Rückweg von Kassel haben wir dann noch den Max eingesammelt. Und was soll ich sagen, die verstehen sich blendend.Ich

Dieses Foto entstand direkt nach dem ersten Ableinen:

Hier einloggen Hier registrieren

Bisher macht der kleine Mann einfach nur Spaß.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Janabaer
Erfahrener Benutzer


Alter: 44
Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 18.03.2015
Beiträge: 371
Wohnort: Langgöns/Hessen
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 29.12.2018, 19:04    Titel:   Antworten mit Zitat

So, ich habe mal wieder ein paar Bilder:

Hier einloggen Hier registrieren

RedBull verleiht Flüüüüügel


Hier einloggen Hier registrieren

Hier einloggen Hier registrieren


Hier einloggen Hier registrieren

Theo (hinten rechts) lag zuerst da und schaut deswegen etwas genervt, nachdem erst seine Schwester und dann auch noch der Hund an rückte.


Hier einloggen Hier registrieren
Hier einloggen Hier registrieren

Winterponys



Hier einloggen Hier registrieren

Knallbirne Paula
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Janabaer
Erfahrener Benutzer


Alter: 44
Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 18.03.2015
Beiträge: 371
Wohnort: Langgöns/Hessen
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 12.01.2019, 18:32    Titel:   Antworten mit Zitat

Von Winterwetter ist hier weit und breit nichts zu entdecken.
Es ist nur nass, kalt und siffig.

Nur gut, dass ein schöner bemooster Baumstamm alles wieder wett macht.

Hier einloggen Hier registrieren

Hier einloggen Hier registrieren

Hier einloggen Hier registrieren
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Janabaer
Erfahrener Benutzer


Alter: 44
Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 18.03.2015
Beiträge: 371
Wohnort: Langgöns/Hessen
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 05.06.2019, 19:18    Titel:   Antworten mit Zitat

Mal wieder ein paar Bilder Lächeln

Hier einloggen Hier registrieren

Hugo bei der Morgengymnastik




Hier einloggen Hier registrieren

Fiene, das Supermodel



Hier einloggen Hier registrieren

"Biiiiiiiiiitteeeeee, das Bärchen muss einfach mit!!!"



Hier einloggen Hier registrieren

Yoga-Cat beim Sonnengruß






Und noch etwas trauriges, am 20.5. mussten wir unsere beiden letzten Kaninchen über die Regenbogenbrücke ziehen lassen. Sie durften gemeinsam gehen

Hier einloggen Hier registrieren

Ella und Franz , ich wünsche euch viele grüne Wiesen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Janabaer
Erfahrener Benutzer


Alter: 44
Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 18.03.2015
Beiträge: 371
Wohnort: Langgöns/Hessen
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 23.09.2019, 16:35    Titel:   Antworten mit Zitat

Hier einloggen Hier registrieren




Aaaaaaaargggggghhhh Bangheae



Nennt mir bitte ganz schnell ein paar gute Gründe, warum ich freiwillig Shettys halte Schimpf




Wenn man morgens auf die Koppel kommt und ein statt zwei Shettys vorne am Tor steht und dieses auch noch etwas aufgeregt ist und man dann in der Dämmerung bei Nebel ein schwarzes!!! Pony suchen muss, dann fängt der Tag nicht gerade ideal an.

Auch wenn man sich sagt, dass das betreffende Pony bei 150cm Wildzaun + 4-5 reihig Stromzaun + Hecke drum rum eigentlich nicht weg sein kann, wird man dann doch etwas nervös.

Und wenn man dann eben dieses Pony kunstvoll in oben genannten Zaun verflochten vor findet, da kann man dann einfach nur noch lachen (nachdem auf den ersten Blick keinerlei Verletzungen sichtbar sind).

Fazit: Ich weiß jetzt, dass Zaun und Pony äußerst stabil sind.

Außer dem Hugos Ego hat niemand der Beteiligten Schaden erlitten.
Dem Äppelhaufen hinter ihm zu urteilen befand er sich mindestens 2-3 Stunden in dieser doch etwas unbequemen
Lage.


P.S. Das Halfter hatte ich ihm nur für die Befreiungsaktion aufgezogen, falls er dabei doch in Panik gerät. Ansonsten stehen sie nackig auf der Weide.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Maultierfreunde-Forum - Übersicht -> Offene Tagebücher Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5
Seite 5 von 5
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen

Maultierfreunde.de Partner:  Noteselhilfe |  IG Esel- und Mulifreunde Deutschland |  Interessengemeinschaft für das Maultier Schweiz |  Eselwelt-Forum |  Freundeskreis Mulihilfe

Impressum