Maultierfreunde Maultierfreunde.de
DER Treff für Freunde des Maultiers
Wettbewerb "Foto des Monats"
Wettbewerb Foto des Monats Abstimmung
   Ergebnis Vormonat
  AnleitungAnleitung    Registrieren, um das Forum in vollem Umfang zu nutzenRegistrieren, um das Forum in vollem Umfang zu nutzen 
  Einloggen, um private Nachrichten zu lesen    LoginLogin 
  KarteLandkarte    StatistikStatistik  

@ Greta   
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Maultierfreunde-Forum - Übersicht -> Diskussionen zu den offenen Tagebüchern
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Santa
Benutzer



Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 30.04.2016
Beiträge: 76
Wohnort: 21629 Rade
Offline

BeitragVerfasst am: 18.05.2018, 10:08    Titel: gute Idee   Antworten mit Zitat

Hallo Sabine,

schöne Idee. Ich hatte auch schon überlegt, sie danach im Paddock zu füttern. Aber Futter zieht noch nicht so.
Aber ich kann sie danach mal bürsten, das mag sie sehr gern.

Ab Pfingsten wollen wir sie nun auch in die Herde lassen. Dann hat es sich mit Paddock erledigt.

Gestern Abend habe ich übrigens nur eine Minute gebraucht. Sie ist wie immer stehen geblieben und rückwärts gegangen. Ich habe einfach mal nix gemacht. Dann hat sie ärgerlich den Kopf geschüttelt und ist dann losmarschiert. Ich habe nur gegrinst und es gab natürlich großes Lob.

Ich kann mich nicht daran erinnern, bei einem Pferd so viel Charakter und Persönlichkeit erlebt zu haben.... und so viel Spass wie mit den beiden Muli-Mädchen hatte ich auch schon lange nicht mehr.

LG

Claudia
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Sanhestar
Erfahrener Benutzer



Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 26.02.2014
Beiträge: 108
Wohnort: Vogelsberg - Germany
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 18.05.2018, 10:38    Titel: Re: gute Idee   Antworten mit Zitat

Santa hat Folgendes geschrieben:

Ich kann mich nicht daran erinnern, bei einem Pferd so viel Charakter und Persönlichkeit erlebt zu haben.... und so viel Spass wie mit den beiden Muli-Mädchen hatte ich auch schon lange nicht mehr.

LG

Claudia


oh doch, meine älteste Stute und einer der Jungs wollen auch nie zurück in den Paddock und parken entsprechend im Ein/Ausgang.

Seit ich drinnen noch ein paar einfache Übungen abfrage im Zuge des Abhalfterns, etc., wird das weniger.

_________________
-------------------------------------------
Sabine
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Palatina
Erfahrener Benutzer




Anmeldungsdatum: 15.07.2008
Beiträge: 1169

Offline

BeitragVerfasst am: 22.05.2018, 16:35    Titel:   Antworten mit Zitat

Hallo Claudia,

kann es ein, daß durch die vermehrte Bewegung jetzt der letzte Schmodder aus den letzten Winkeln der Lunge rauskommt?

Daran dachte ich als erstes. Als kein Krankheitsrückfall, sondern eher im Gegenteil. Der Körper wird durch gesunde Ernährung, viel frische Luft und viel Bewegung den letzten Schmodder los.

Mein Tierarzt hat mir mal erklärt, daß solch Riesenlungen unbedingt durchlüftet werden müssen und die "Stehrumchen" große unbelüftete Lungenanteile haben, die in Folge gerne krank werden. Schmodderpferde sollten also bewegt werden, dadurch unterstützt man die Lungenhygiene - sofern nichts gravierendes sonst noch dagegen spricht. Muß man halt mit dem Tierarzt besprechen.

Wenn ich bei dir mitlese habe ich immer den Eindruck, daß ihr auf einem echt guten WEg seit!

Lieber Gruß, Palatina Winkewinke

_________________
Nur Fledermäuse lassen sich hängen!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Santa
Benutzer



Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 30.04.2016
Beiträge: 76
Wohnort: 21629 Rade
Offline

BeitragVerfasst am: 22.05.2018, 17:00    Titel: Bewegung   Antworten mit Zitat

Hallo Palatina,

da hast Du natürlich recht. Der Tierarzt hat geraten, sie nur leicht zu reiten.... Aber auf jeden Fall zu bewegen.
Na, reiten geht ja natürlich nicht. Vielleicht scheuche ich sie auf dem Reitplatz mal mit Greyson? Ist das sinnvoll, oder mache ich ihr damit mehr Angst?

Über den Hof schlendern bringt es da natürlich auch nicht.
Ich inhaliere ja jeden Tag mit der alten Stute (Saphyra). Aber wenn ich mit dem Gerät auf Greta zugehe ist die bestimmt weg.

Ach, ich glaub ich mach das mal mit dem Reitplatz.

Lg

Claudia
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Palatina
Erfahrener Benutzer




Anmeldungsdatum: 15.07.2008
Beiträge: 1169

Offline

BeitragVerfasst am: 22.05.2018, 17:34    Titel:   Antworten mit Zitat

Als langjährige Mulinettenbesitzerin kann ich dir vom Scheuchen nur abraten.

Mulis nehmen das gerne mal ernst, was man sich als Besitzer so locker flockig vorstellt. Scheuchen könnten sie als Vertrauensbruch empfinden und mit Mißtrauen reagieren.

Sie sollten die Maßnahmen schon auch für sinnvoll halten.

Ich täte da eher longieren. Bei Eseln kann man das komplett vergessen, aber bei Mulis funktioniert longieren eigentlich gut. Vielleicht auch mal mit Stangen-auf-dem Boden-Hindernissen, damit sie das interessant findet.

Schaaad, daß du so weit weg bist, ich bin tief im Süden. Ich finde euren Weg echt spannend.

Lg, Palatina

_________________
Nur Fledermäuse lassen sich hängen!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Santa
Benutzer



Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 30.04.2016
Beiträge: 76
Wohnort: 21629 Rade
Offline

BeitragVerfasst am: 22.05.2018, 21:48    Titel: Husten   Antworten mit Zitat

Hallo Palatina,

na, die Antwort war zu spät. Aber wir sind in den kleinen Paddock vom Offenstall und ich habe den dicken Greyson angetrieben, da ist sie mit Begeisterung mit. Und schon flog "der Schnodder". War also sehr erfolgreich, obwohl sie nur einige kleine Runden gelaufen ist. Sie hat sogar geschwitzt. Zeigt mir auch, dass sie noch nicht so weit ist, um in die Herde zu gehen. Das brauch noch eine Woche.
Longieren geht ja noch nicht. Der Longierzirkel besteht nur in Gerrits Vorstellung.... Er verspricht schon seit einem Jahr, den fertig zu machen. Na, 2019 ist auch noch Zeit...
Sie läuft zwar einige Runden an der Longe im Schritt, aber im Trab zerrt sie mich noch über den Platz. Und es staubt wie blöd, es hat hier seit Wochen nicht mehr geregnet.

Danach habe ich sie wieder am Putzbalken angebunden und geputzt. Sie war so brav und der Schnodder lief immer weiter.

Sie ist sogar zum ersten mal in den Paddock gegangen, ohne zu zicken. Sie war wohl mit dem Unterhaltungs- und Wellnessprogramm zufrieden. Ja, sie hat Gabi und mich voll im Griff, wir kraulen immer genau da, wo sie es haben will.

LG in den Süden

Claudia
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Miss Red
Erfahrener Benutzer




Anmeldungsdatum: 08.03.2009
Beiträge: 995
Wohnort: Altmark
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 27.05.2018, 13:36    Titel:   Antworten mit Zitat

Huhu
Schön euch hier wieder zu finden :-) ich hatte den vermittlungspost auf facebook verfolgt.
Ihr seit nicht mal so weit weg von mir !
Wenn du sie wirklich im herbst wieder verkaufen möchtest melde dich doch mal bei mir
Liebe grüße Sandra

_________________
Grüßle Sandra

Inspired by nature : www.plus-pet.de
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Santa
Benutzer



Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 30.04.2016
Beiträge: 76
Wohnort: 21629 Rade
Offline

BeitragVerfasst am: 27.05.2018, 16:09    Titel: Neues Zuhause   Antworten mit Zitat

Hallo Sandra,

Greta wird auf jeden Fall wieder ein neues Zuhause suchen. Ausnahme nur, wenn ich im Lotto gewinne. Es ist zeitlich nicht zu schaffen, allen gerecht zu werden.
Neben Pferd und Buffy habe ich noch 2 Hunde, eine fordernde Arbeit, Haus, Garten und zum Glück keine weiteren Hobbys. Wenn es jetzt im Sommer kein Problem ist, bis 21:30 Uhr beim Pferd zu sein, ist es im Winter kaum machbar.

Auch wünsche ich mir für Greta Jemanden, der ohne Zeitdruck etwas mit ihr machen kann.

Du kannst jederzeit gern vorbei kommen und Greta unverbindlich kennen lernen. Dies wollte ich auch ins Tagebuch schreiben, sobald sie ganz gesund ist und die Hufe hübsch aussehen.
Und wenn sie dann einen Sommer in der Herde verbracht hat, gerundet ist und Vertrauen zum Menschen hat, dann ist ein Umzug keine große Sache mehr.

LG

Claudia
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Palatina
Erfahrener Benutzer




Anmeldungsdatum: 15.07.2008
Beiträge: 1169

Offline

BeitragVerfasst am: 02.06.2018, 21:01    Titel:   Antworten mit Zitat

Was für eine blöde Sache.

Aber ein Gutes hat es: Sie verbindet es nicht mir dir! Du bist die Gute.

Das mit den abgebrochenen oder verbogenen Nadeln bei einem zu Stein erstarrten Muli kenne ich.

Laß dich nicht beirren auf deinem Weg!

Viele Grüße, Palatina

_________________
Nur Fledermäuse lassen sich hängen!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Santa
Benutzer



Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 30.04.2016
Beiträge: 76
Wohnort: 21629 Rade
Offline

BeitragVerfasst am: 02.06.2018, 21:39    Titel:   Antworten mit Zitat

Ach, sie ist ja nicht erstarrt, sie hat versucht weg zu kommen. Mit tut das so Leid für sie. Sie ist eher der zarte Typ und sensibel.

Aber nach Vorne schauen, ändern kann ich es nicht mehr.

LG
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Santa
Benutzer



Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 30.04.2016
Beiträge: 76
Wohnort: 21629 Rade
Offline

BeitragVerfasst am: 05.06.2018, 08:24    Titel: mal eine Frage   Antworten mit Zitat

Weiß Jemand, wie ich am günstigsten einen Equidenpass für Greta beantragen kann? Von der Tierschutzorga wird wohl nichts mehr kommen. Wo kann man den Antrag stellen?

Und nächste Woche kommt eine Tierärztin mit Fachrichtung Osteopathie in den STall. Da stell ich Saphyra regelmäßig vor, weil sie nur ein Auge hat und dadurch zur Schiefe neigt.
Soll ich Greta mit vorstellen? Eigentlich hat sie ja nix, aber genau weiß man es ja auch nicht. Sind aber auch wieder 60 €...

Und ist es normal, dass beide Mulis noch nicht mit dem Fellwechsel durch sind?

Ich sag jetzt schon mal Danke.

Lg

Claudia
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Palatina
Erfahrener Benutzer




Anmeldungsdatum: 15.07.2008
Beiträge: 1169

Offline

BeitragVerfasst am: 05.06.2018, 08:33    Titel:   Antworten mit Zitat

Hallo Claudia,
als Esel- u. Mulibesitzerin und ehemalige Pferdebesitzerin habe ich folgende Fellwechselreihenfolge festgestellt:
- bei Pferden gehts echt am schnellsten.
- bei Eseln dauert es ewig, fast schon Spätsommer je älter der Esel (die Eseloma mit 38 J. wechselt meistens im September ihr Fell..)
- bei Mulis ist es irgendwas dazwischen
Da würde ich mir aktuell keine Sorgen machen. Viel bürsten, viel im Sand wälzen lassen, Mineralien und Salzlecksteine zur Verfügung. Alles wird gut.

LG, Palatina Wavey001

_________________
Nur Fledermäuse lassen sich hängen!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Maultierfreunde-Forum - Übersicht -> Diskussionen zu den offenen Tagebüchern Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Seite 2 von 2
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen

Maultierfreunde.de Partner:  Noteselhilfe |  IG Esel- und Mulifreunde Deutschland |  Interessengemeinschaft für das Maultier Schweiz |  Eselwelt-Forum |  Freundeskreis Mulihilfe

Impressum