Maultierfreunde Maultierfreunde.de
DER Treff fŘr Freunde des Maultiers
Wettbewerb "Foto des Monats"
Wettbewerb Foto des Monats Abstimmung
   Ergebnis Vormonat
  AnleitungAnleitung    Registrieren, um das Forum in vollem Umfang zu nutzenRegistrieren, um das Forum in vollem Umfang zu nutzen 
  Einloggen, um private Nachrichten zu lesen    LoginLogin 
  KarteLandkarte    StatistikStatistik  

Muli-Spiele   

 
Neues Thema er÷ffnen   Neue Antwort erstellen    Maultierfreunde-Forum - ▄bersicht -> Sonstige Nutzung
Vorheriges Thema anzeigen :: Nńchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Beate
Betreiberin des Forums




Anmeldungsdatum: 26.02.2004
Beitrńge: 4375
Wohnort: Raum Heidelberg
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 10.11.2005, 00:16    Titel:   Antworten mit Zitat

Hallo,
Heute fr├╝h hatte ich mit meinen Mulis "Spielstunde". Da ich nicht vom Stall weg konnte (meine Freundin hatte einen Zahnarzttermin und evtl. h├Ątte ich sie abholen m├╝ssen; deshalb blieb ich am Stall, damit ich gleich wegfahren kann, wenn sie anruft). Auf dem Platz habe ich aufgebaut: STangen, einen kleinen Sprung, 3x3m-Plastikplane, Gartenst├╝hle, Gipserk├╝bel. Ich hatte den Platz nicht abgesperrt, und die neugierigen Nasen fanden sich recht bald ein. Das waren Sancho, Naomi, Ronja und Asra (die Hafis). Es war total lustig. Zuerst hatte ich Sancho am Strick und habe ihn ├╝ber und durch alles durchlongiert - in allen 3 Gangarten. Derweil vergn├╝gten sich die restlichen Equiden mit dem Spielzeug. Dann nahm ich Naomi dran. Die machte alles ganz lieb erst im Schritt, dann im Trab. Dann haben wir noch bi├čl Biege├╝bungen gemacht. Die ganze Zeit war Sancho nebendran, zupfte mich am ├ärmel, hielt seine Ohren zum Kraulen hin usw. Der war echt superknuffig. Dann nahm er den STrick ins Maul, den Naomi am Halfter hatte und hielt ihn fest. Ich mu├čte sooo lachen. Dann hab' ich ihm das Kommando zum Schritt gehen gegeben, und er lief los. Naomi marschierte brav mit. Es war zum Schie├čen!! Schade, da├č ich keinen Fotoapparat dabei hatte. Gro├čes L├Ącheln

_________________
Schwimm' gegen den Strom; denn nur an der Quelle kannst Du den Lauf des Flusses ver├Ąndern!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beate
Betreiberin des Forums




Anmeldungsdatum: 26.02.2004
Beitrńge: 4375
Wohnort: Raum Heidelberg
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 17.12.2005, 12:35    Titel:   Antworten mit Zitat

Hallo,
gestern war bei meinen Langohren mal eine "Spielstunde der anderen Art" angesagt. Eigentlich wollte ich mit Sancho in die Halle zum Reiten fahren. Aber - wie leider so oft, war der Kerl eingesaut und klatschna├č (kein Wunder, bei dem derzeitigen Wetter). Da hatte ich die Idee, da├č ich Sancho und Elco verlade und in die Halle fahre und Bodenarbeit mit ihnen mache. Der Wasserstand auf unserem eigenen Platz l├Ą├čt das momentan leider nicht zu Stirnrunzeln .
Also die beiden Langohren so wie sie waren, eingeladen und r├╝ber gefahren. In dem schnieken Stall waren einige Pferdebesitzer da, und die kuckten etwas "erstaunt" eek! ├╝ber die klatschnassen und panierten Zwei. In der Halle entlassen, w├Ąlzten sich die Beiden erst mal gen├╝sslich, um dann aus dem Liegen aufzuspringen und loszufetzen. Bei Elco war das Pulver schnell verschosse, aber Sancho, eher der agile temperamentvollere Typ, pr├Ąsentierte vollkommen freiwillig die gesamte "Hohe Schule" in Form von Levade, Capriole, Courbette und einigen undefinierbaren ├ťbungen, die wohl nur ein Muli zustande bringt Gro├čes L├Ącheln . Nachdem der sein Repertoir durch hatte, war ans Arbeiten zu denken. Irgendwie hatte ich keine rechte Vorstellung, was ich mit den Beiden nun mache und wollte mal schauen, was sie anbieten. ...und das Angebotene war K├ľSTLICHST! Wir spielten zu Dritt ein wenig rum und kamen ├╝berein, da├č es heute "Zirkus" sein sollte. Die beiden liefen hintereinander her (meist Elco im "Eseltrab" und Sancho in einem sch├Ânen runden, gesetzten Galopp) und ich lie├č sie bestimmte Figuren laufen, auch ├╝ber Stangen dr├╝ber. Zeitweise sah es richtig perfekt aus, und dann hatte Sancho wieder den Schalk im Nacken und ├Ąrgerte den vor ihm laufenden Elco, bzw. - wenn er vorne war, lie├č ihn mal kurz "auflaufen". Ich nahm das ganze nicht allzuernst, Hauptsache wir hatten miteinander Spa├č. F├╝r mich war es sehr kniffelig, eine richtige Position zu BEIDEN einzunehmen, da├č sie am Laufen blieben - und das noch in die gew├╝nschte Richtung. Zum Abschlu├č nahm ich jeden noch kurz an den Strick und wir machten noch ein paar korrekte ├ťbungen.
Ich denke, das werde ich ab und an wieder mit ihnen machen, denn es bereitete uns sehr viel Spa├č. ...und den Wolkenbruch beim anschlie├čenden Verladen der Beiden vergesse ich einfach..
Augen rollen (sarkastisch)
Gru├č
Beate

_________________
Schwimm' gegen den Strom; denn nur an der Quelle kannst Du den Lauf des Flusses ver├Ąndern!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
miraculix
Erfahrener Benutzer



Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 02.09.2004
Beitrńge: 446
Wohnort: Schweiz
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 17.12.2005, 14:38    Titel:   Antworten mit Zitat

Gro├čes L├Ącheln Gro├čes L├Ącheln Gro├čes L├Ącheln

Wirklich schade, dass du keine Kamera dabei hattest!

_________________
Erwarte viel - freue dich ├╝ber wenig - lobe oft
(Nuno Oliveira)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beate
Betreiberin des Forums




Anmeldungsdatum: 26.02.2004
Beitrńge: 4375
Wohnort: Raum Heidelberg
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 25.12.2005, 16:07    Titel:   Antworten mit Zitat

Hi,
heute hatte ich zur passenden Zeit meine Kamera dabei - und einen willigen Fotografen. Denke, die Fotos sagen mehr als Worte ├╝ber unsere "Feiertagsbesch├Ąftigung" aus Gro├čes L├Ącheln :

Hier einloggen Hier registrieren
Hier einloggen Hier registrieren
Hier einloggen Hier registrieren
Hier einloggen Hier registrieren

[Editiert durch Beate ein Sonntag, Dezember 25, 2005 @ 15:20]

_________________
Schwimm' gegen den Strom; denn nur an der Quelle kannst Du den Lauf des Flusses ver├Ąndern!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Caprivi
Administrator


Alter: 64

Anmeldungsdatum: 11.10.2004
Beitrńge: 2171
Wohnort: Fockbek in Schleswig-Holstein
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 25.12.2005, 19:26    Titel:   Antworten mit Zitat

Sch├Âne Bilder, die Vertrauen und Frieden wiederspiegeln.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beate
Betreiberin des Forums




Anmeldungsdatum: 26.02.2004
Beitrńge: 4375
Wohnort: Raum Heidelberg
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 18.01.2006, 19:44    Titel:   Antworten mit Zitat

So, heute war mal wieder "in-die-Halle-fahren" mit den beiden Langohr-Buben angesagt. In weiser Voraussicht habe ich mir diesmal meine Digicam eingesteckt. Beim Benutzen derselben habe ich sp├Ąter jedoch festgestellt, da├č ich mir die Sache mit dem "Sportprogramm" (bewegte Objekte) nochmals durchlesen sollte; denn soooo schnell waren die Mulis doch nicht, da├č s├Ąmtliche Bewegungen verwischt dargestellt werden. Dann war es sehr schwierig, den Mulis Aufgaben zu stellen und sie bei der Durchf├╝hrung zu unterst├╝tzen, mit dem Fotoapparat im Anschlag. Also wurde die Fotos doch nicht so, wie ich es mir erhofft hatte.. Stirnrunzeln
Zuerst genossen die Beiden den freien Lauf in der Halle - auf einem endlich mal nicht h├╝gelig gefrorenen Boden.
Da Elco vormittags geimpft worden war, lie├č ich den meist au├čenvor und arbeitete haupts├Ąchlich mit Sancho freilaufend, ohne Halfter und Strick.
Hier einloggen Hier registrieren
Ich wechselte zwischen Sequenzen mit viel Bewegung (Traben, Galoppieren, Springen) und solchen eher im Schritt, Stand, und in Ruhe.
Da Sancho das Springen liebt, baute ich ihm einen kleinen Sprung auf und konnte mich gerade noch zur Seite retten, als er schon angaloppiert kam und ├╝ber die soeben aufgelegte Stange sprang. Fr├╝her konnte er nach dem Sprung nicht weitergaloppieren, sondern fiel in einen starken Trab. Mittlerweile ├╝berwindet er das Hindernis mit einer sch├Ânen Bascule und galoppiert gleichm├Ą├čig weiter. Mit M├╝he konnte ich ihn bremsen, bevor er sich verausgabt. Sehr witzig war, da├č bei allem was ich tat, Elco immer bei mir "bei Fu├č" war. Er drehte sich mit mir, blieb mit mir stehen, rannte mit mir oder lief einen Minikreis mit mir, wenn ich Sancho um mich rum laufen lie├č L├Ącheln .
In einer Ruhesequenz f├╝r Sancho parkte ich die beiden durch Fingerzeig direkt nebeneinander und lie├č sie entweder einzeln (Nennung des jeweiligen Namens) oder zusammen (Fingerzeig auf jeden) schrittweise r├╝ckw├Ąrts oder vorw├Ąrts gehen, wobei Sancho eindeutig der willigere und weichere ist.
Hier einloggen Hier registrieren
Dann lie├č ich einen (wieder durch Fingerzeig) entweder eine Vorder- oder Hinterhandwendung machen, und danach den n├Ąchsten auch, soda├č sie wieder in die gleiche Richtung standen. Dies ist sehr schwierig, da Elco der etwas "stoischere" Typ ist, und Sancho, als der sensiblere, die Kommandos und Fingerzeige oft f├╝r sich auslegte. Es war wirklich Fingerspitzenarbeit.
Dann durfte Sancho wieder bi├čchen laufen. Wir suchten uns eine freiliegende Stange aus, ich stellte Sancho ├╝ber die Stange (Vorderf├╝├če auf der einen Seite, Hinterf├╝├če auf der anderen), und lie├č ihn die Stange entlang seitw├Ąrts treten, eine Vorder- bzw. Hinterhandwendung machen, und in die andere Richtung wieder zur├╝ck. Dann kam mir die Idee, ihn der L├Ąnge nach so ├╝ber die Stange laufen zu lassen, da├č das rechte Beinpaar rechts der Stange ist, und das linke links der Stange. Oh, war das schwierig! Denkarbeit pur f├╝r das Mulihirn. Mit den Vorderf├╝├čen klappte es recht schnell, aber irgendwie war das Hinterbeinpaar immer zusammen auf einer Seite der Stange Peinlichkeit oh:.
Einmal, f├╝r einen Moment schaffte er es, und w├Ąhrend ich ihn ausf├╝hrlich lobte, brachte er die Hinterf├╝├če gleich wieder in Sicherheit - auf eine Seite der Stange. Demn├Ąchst werden wir diese ├ťbung wieder in Angriff nehmen (mal schauen, was er dann draus macht), und vielleicht habe ich dann eine weitere Person als Fotografen dabei.
Gru├č
Beate


[Editiert durch Beate ein Donnerstag, Januar 19, 2006 @ 10:47]

_________________
Schwimm' gegen den Strom; denn nur an der Quelle kannst Du den Lauf des Flusses ver├Ąndern!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Bianca
Erfahrener Benutzer



Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 03.01.2006
Beitrńge: 112
Wohnort: Schleswig-Holstein
Offline

BeitragVerfasst am: 23.01.2006, 11:24    Titel:   Antworten mit Zitat

Hallo Beate,

super klasse! Einfach genial.
Carlos und ich ├╝ben das im Moment auch!
Auf dem letzten Hausturnier kamen Seitw├Ąrtsg├Ąnge dran. Diese hatten wir aber aufgrund der Verletzung noch nie ge├╝bt. Am Vorabend gab mir jemand diesen Hinweis und dann haben wir 2 mal auf der Weide ge├╝bt und wunderbar (auf jeden Fall ausreichend f├╝r das Turnier) Das Problem an der ganzen Sache war, das die ├ťbungsstange die 2 male unter dem Bauch lag und das er dann wusste aha seitw├Ąrts gehen. Aber auf dem Turnier wurde dann gefordert, dass die Stangen vor dem Muli liegen und das hat er nicht ganz verstanden, denn bim ├╝ben lagen die doch unter dem Bauch. Nun ├╝bern wir das in allen Konstelationen, eben auch in L├Ąngsrichtung.
Das muss das Muli sich richtig anstrengen. Leider haben wir keine Halle zur Verf├╝gung, dann h├Ątten wir mehr M├Âglichkeiten. Gerade bei diesem doofen Wetterverh├Ąlnissen. Carlos ist letzte Woche ausgerutscht AUA das gab Muskelkater....

Viele Gr├╝├če
Bianca und Carlos
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beate
Betreiberin des Forums




Anmeldungsdatum: 26.02.2004
Beitrńge: 4375
Wohnort: Raum Heidelberg
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 05.02.2006, 00:18    Titel:   Antworten mit Zitat

Hallo,
gestern habe ich ein paar Fotos geschossen, weil Jemand von mir wissen wollte, wie ich eine Hinterhandwendung mit meinen Tieren mache, ohne diese zu ber├╝hren. Und dann gab es noch eine Frage zum Fahren vom Boden. Nun dachte ich mir, ich k├Ânnte diese Fotos ja auch hier reinstellen.
Leider ist das mit der HH-Wendung nicht so gut zu sehen; beim "Fahren vom Boden" arbeite ich im Moment mit Naomi noch mit einem Strick, aber das macht sie so souver├Ąn, da├č ich n├Ąchste Woche mit einem 2. Strick (Leine) probieren werden. Die kleine Maus macht das alles so tapfer und toll mit, ich bin so stolz auf sie. Nur wenn sie durch irgendwas verunsichert wird, kann sie nicht mehr vorneweg laufen; dann mu├č ich kurzfristig die F├╝hrung ├╝bernehmen, bis die Gefahr vor├╝ber ist. Aber das lernt sie auch noch, kein Zweifel!

Hier einloggen Hier registrieren

Hier einloggen Hier registrieren

Hier einloggen Hier registrieren

Hier einloggen Hier registrieren

Hier einloggen Hier registrieren

[Editiert durch Beate ein Samstag, Februar 4, 2006 @ 23:42]

_________________
Schwimm' gegen den Strom; denn nur an der Quelle kannst Du den Lauf des Flusses ver├Ąndern!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrńge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema er÷ffnen   Neue Antwort erstellen    Maultierfreunde-Forum - ▄bersicht -> Sonstige Nutzung Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1
Gehe zu:  
Du kannst keine Beitrńge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beitrńge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beitrńge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beitrńge in diesem Forum nicht l÷schen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen

Maultierfreunde.de Partner:  Noteselhilfe |  IG Esel- und Mulifreunde Deutschland |  Interessengemeinschaft fŘr das Maultier Schweiz |  Eselwelt-Forum |  Freundeskreis Mulihilfe

Impressum