Maultierfreunde Maultierfreunde.de
DER Treff für Freunde des Maultiers
Wettbewerb "Foto des Monats"
Wettbewerb Foto des Monats Abstimmung
   Ergebnis Vormonat
  AnleitungAnleitung    Registrieren, um das Forum in vollem Umfang zu nutzenRegistrieren, um das Forum in vollem Umfang zu nutzen 
  Einloggen, um private Nachrichten zu lesen    LoginLogin 
  KarteLandkarte    StatistikStatistik  

Das Cow-Mule   

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Maultierfreunde-Forum - Übersicht -> Sonstige Nutzung
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Heidi
Benutzer




Anmeldungsdatum: 01.03.2004
Beiträge: 63
Wohnort: Nordhessen
Offline

BeitragVerfasst am: 21.07.2004, 13:07    Titel:   Antworten mit Zitat

Anstatt des Trais auf dem Hoffest gab es am Samstag das Treiben von Jährlingsrindern von der Herde weg zu einem Gatter am anderen Ende des Reitplatzes. Das machten viele Westernreiter mit ihren Pferden ganz gut, einige versuchten sich zu zweit an einem Kuhchen (bei zuviel Stress wurden die kleinen ausgetauscht, waren genug da). Wir Feiglinge trauten uns natürlich nicht. Aber weil unsere Mulis zwecks Reitausbildung eine Woche länger dort sind, ließ man abends drauf sechs Rinder zu den freilaufenden Mulis auf den Platz. Szellö trieb mit der Nase ganz am Hintern die Rindchen vor sich her, teils drei Stück ohne ihnen Angst zu machen. Als sie in die zweite Biegung kamen schoss Moni von unten her drauf zu und schwups waren zwei Stück im Gatter. Der Boss vom Hof und seine Helfer waren von den Socken.
Szellö machte das so ruhig und konzentriert, als hätte sie das in Ungarn schon gelernt, nur unsere Moni-Zicke heizte sich später beim Jagen so auf, das ich sie an die Seite nehmen musste.
Jürgen reitet tatsächlich auf dem Platz und klammert nicht mehr so doll mit den Beinen. Ihm scheint das Westernreiten zu gefallen.
Und was macht Moni? Ihr ist der Platz zu klein, kein Galopp, eirige Volten, nach denen sie kaum einsieht weshalb es nun in die Richtung weitergehen soll von wo aus wir doch gerade abgebogen waren. Auf einer großen Wiese ist das für sie gar kein Thema. Aber wenigstens geht sie artig mit Sidepull und macht sich an der Doppellonge gut.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Heidi
Benutzer




Anmeldungsdatum: 01.03.2004
Beiträge: 63
Wohnort: Nordhessen
Offline

BeitragVerfasst am: 22.04.2005, 13:33    Titel:   Antworten mit Zitat

Ich berichte viel zu wenig über unsere Szellö - das Muli meines Mannes. Das sei hier nachgeholt:
Obwohl mein Mann ein echter "Faulsack" ist was Übungen mit seinem Muli betrifft, wartet sein Muli jeden Tag am Zaun auf seine Ankunft. Sie liebt ihn ja sooo sehr.
Ich kann an einer Hand abzählen was die beiden im letzten halben Jahr unternommen haben -
und gestern abend nimmt er sein Mulchen und die beiden gehen über einen Übungstrail mit Flatterfahne, enge Wendungen um Tonnen, Stangen, Rückwärtsrichten...
als gäbe es nichts leichteres.
Da kann einem einfach nur die Kinnlade runterfallen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Caprivi
Administrator


Alter: 64

Anmeldungsdatum: 11.10.2004
Beiträge: 2171
Wohnort: Fockbek in Schleswig-Holstein
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 22.04.2005, 14:18    Titel:   Antworten mit Zitat

Wie lange hat er das Muli?

Ich selber ernte ja nun langsam die Frücht meiner Arbeit, aber so eine Bindung isr schon Klasse!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Heidi
Benutzer




Anmeldungsdatum: 01.03.2004
Beiträge: 63
Wohnort: Nordhessen
Offline

BeitragVerfasst am: 22.04.2005, 15:47    Titel:   Antworten mit Zitat

Im Sommer haben wir beide 4 Jahre, während meine Mohn das Vertrauen zu Menschen erst mühsam wieder zurück gewinnen musste, hatte sein Muli, damals 7 keinerlei schlechte Erfahrungen mit Menschen gemacht, hatte eine Reit- und Fahrgrundausbildung.
Aber Szellö entschied damals einfach alles:
Sie wurde aus dem Stall geholt, losgelassen und ging auf Jürgen zu und legte ihm sofort den Kopf auf die Schulter - Mensch ausgesucht und fertig. Wie im Film.
Seitdem sieht sie Ihn auch als "Ihren Menschen" an, obwohl er selten etwas mit ihr macht und vor den Mulis nicht einmal etwas mit Pferden zu tun hatte.
Vom "Bequemlichkeitsgrad" sind die beiden sowieso ähnlich veranlagt, aber vielleicht passt bei den zweien einfach alles.
Nur schade, das Jürgen etwas Angst vor dem Reiten hat - Anfänger über 40!
Und er war anfangs etwas schockiert über Monis Mißtrauen, Panikanfälle, Fiesitäten, Austestereien u.s.w.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beate
Betreiberin des Forums




Anmeldungsdatum: 26.02.2004
Beiträge: 4375
Wohnort: Raum Heidelberg
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 23.10.2005, 22:14    Titel:   Antworten mit Zitat

...habe mal diesen etwas älteren Beitrag wieder hervorgeholt.
Gibt es hier im Forum Leute, die mit Mulis an Rindern arbeiten? Würde mich sehr interessieren.....
Ich habe schon einige Cow-Work-Kurse mit Sancho mitgemacht. Wenn er am Rind war, hat er seine Arbeit perfekt gemacht; das Problem war nur, wenn er warten mußte, weil andere Reiter dran waren. Dann konnte er so richtig ungeduldig und blöd werden.
Mit Elco hatte ich es zweimal versucht, aber er sah das Rind immer nur als Beute an. War es vor ihm, hat er versucht sich draufzustürzen und es zu beißen, und war es hinter ihm (was eigentlich nicht vorkommen dürfte), hat er versucht zu treten. Also er ist eindeutig für diese Arbeit nicht geeignet.
Gruß
Beate

_________________
Schwimm' gegen den Strom; denn nur an der Quelle kannst Du den Lauf des Flusses verändern!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beate
Betreiberin des Forums




Anmeldungsdatum: 26.02.2004
Beiträge: 4375
Wohnort: Raum Heidelberg
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 15.12.2005, 16:34    Titel:   Antworten mit Zitat

Hallo,
hier ein kleiner Bericht und ein paar Fotos über das Cutting mit Maultieren:

http://longearsmall.com/mt/articles....5/12/mules_can_cow_c.html


[Editiert durch Beate ein Donnerstag, Dezember 15, 2005 @ 15:35]

_________________
Schwimm' gegen den Strom; denn nur an der Quelle kannst Du den Lauf des Flusses verändern!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Maultierfreunde-Forum - Übersicht -> Sonstige Nutzung Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen

Maultierfreunde.de Partner:  Noteselhilfe |  IG Esel- und Mulifreunde Deutschland |  Interessengemeinschaft für das Maultier Schweiz |  Eselwelt-Forum |  Freundeskreis Mulihilfe

Impressum