Maultierfreunde Maultierfreunde.de
DER Treff fŁr Freunde des Maultiers
Wettbewerb "Foto des Monats"
Wettbewerb Foto des Monats Abstimmung
   Ergebnis Vormonat
  AnleitungAnleitung    Registrieren, um das Forum in vollem Umfang zu nutzenRegistrieren, um das Forum in vollem Umfang zu nutzen 
  Einloggen, um private Nachrichten zu lesen    LoginLogin 
  KarteLandkarte    StatistikStatistik  

Mulis und PNH Teil I   
Gehe zu Seite ZurŁck  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10
 
Neues Thema erŲffnen   Neue Antwort erstellen    Maultierfreunde-Forum - ‹bersicht -> Erziehung -> Mulis & PNH
Vorheriges Thema anzeigen :: Nšchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Caprivi
Administrator


Alter: 63

Anmeldungsdatum: 11.10.2004
Beitršge: 2171
Wohnort: Fockbek in Schleswig-Holstein
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 09.06.2011, 23:22    Titel:   Antworten mit Zitat

Bevor Dein Muli auf die Alp geht mache noch ein Foto um es mit einem Foto im September zu vergleichen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Gast 2015
Erfahrener Benutzer




Anmeldungsdatum: 09.11.2011
Beitršge: 367

Offline

BeitragVerfasst am: 09.04.2012, 17:04    Titel:   Antworten mit Zitat

Hallo

ich möchte mit meinen beiden sehr gerne PNH machen und habe dazu tausend Fragen:

Mit was soll ich anfangen?
Wo soll ich das machen?
Was brauch ich daf√ľr?
Sollte ich einen Kurs belegen?
Wie lange sollte ich das machen?
Wie oft?
Wie sollte ich steigern?
Gibt es eine bestimmte Reihenfolge?
Was hat das mit den Leveln auf sich?
Muss man die Spiele Schritt f√ľr Schritt abarbeiten?

K√∂nnte mich hier vielleicht jemand √ľber das Forum durch die ganze Geschichte begleiten und mir helfen?

Viele Gr√ľ√üe Paula
Nach oben
Martina83
Neuer Benutzer



Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 19.11.2010
Beitršge: 16
Wohnort: CH
Offline

BeitragVerfasst am: 05.08.2012, 14:39    Titel:   Antworten mit Zitat

Hallo Lucky

Ich bin noch nicht so lange PNH-ler, aber ich kann dir erzählen, wie ich angefangen habe.
Ich war in Fehraltdorf an einer Vorf√ľhrung, da habe ich gesehen (und gestaunt), wie es sp√§ter einmal aussehen k√∂nnte.
Da habe ich mir das Heimstudium und die Ausr√ľstung (Knotenhalfter, Leadrope, Stick, Savvystring) gekauft.

Zu hause habe ich mir die Dvd mehrmals angesehen (schaue sie immer wieder mal an) und in den B√ľchlein (vom Heimstudium) gelesen und die √úbungen (ohne Pferd) gemacht.

Am Anfang ist es schon noch wichtig das ein wenig zu √ľben,Zb. damit du mit dem Seil richtig schwingen und treffen (fals es sein muss) kannst. Du musst ja auch das Seil sanf am Pferd oder Muli √ľberwerfen k√∂nnen (√§nhlich wie der Pferdeschweif der Mutter).

Dann bin ich mit Ausr√ľstung und B√ľchlein 1 + 2 zum Pferd und habe probiert und immer wieder nachgelessen, dann die weiteren B√ľchlein...meistens habe ich auf dem Hof oder im Roundpen ge√ľbt, aber auch w√§hred der Ausritte und Spatzierg√§nge.
Habe dann nach 4 Monaten ein Beginnerkurs gemacht. Das war eine grosse Hilfe um das ganze etwas besser zu verstehen und die Zusamenhänge besser zu sehen. Und auch um mehr Phantasie zu entwickeln und meine und die Möglichkeiten meines Pferdes besser zu entdecken.
Ich hatte auch das Gl√ľck, in meinem Stall eine Kollegin zu haben, die das gleichzeitig angefangen hat, da k√∂nnten wir uns ausstauschen.

Ich denke eine gewisse Zeit kommt man sicher ohne Kurs aus, aber ich denke, man kann sich sehr vieles falsch aneignen. Zb die 4Phasen nicht einhalten, nicht aufhören, wenn es das richtige versucht zu tun, es ist etwas komplex...
Mit den Leveln hat es so etwas wie mit Schulklassen zu tun. Du gehst ja auch nicht zuerst in Gimnasium, und dann in den Kindergarten. Es fängt beim Einfachen (den Grundlagen) an und geht dann weiter...wie weit du gehen wilst, kannst du selber entscheiden Lächeln

Liebe Gr√ľsse Martina
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Gast 2015
Erfahrener Benutzer




Anmeldungsdatum: 09.11.2011
Beitršge: 367

Offline

BeitragVerfasst am: 05.08.2012, 17:34    Titel:   Antworten mit Zitat

Hallo Martina

Dankeschön Lächeln

Ich hab jetzt selbst auch schon etwas angefangen.
Hab mir Videos von Pat Parelli auf YouTube angesehen. Wo er es erklärt.
Ich denke zu Weinachten werde ich mir so einen Kurs mal w√ľnschen.
Nicht das ich doch noch was falsch mach..
Hast du dir dei Orgiginal Sachen gekauft? Ich hab mir Knotenhalfter selbst gemacht und ein Rope bei Krämer gekauft. Bin gamz zufreiden. Aber vielleicht ist das original ja besser.
Wozu ist der Strick eig. gut? Den hab ich jetzt nicht.. Geht da nicht auch eine normale Gerte?
Bei den Leveln steigert sich das doch nach länge des Seils und das letzte Level ist dann komplett frei oder?

LG Paula
Nach oben
Martina83
Neuer Benutzer



Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 19.11.2010
Beitršge: 16
Wohnort: CH
Offline

BeitragVerfasst am: 05.08.2012, 19:50    Titel:   Antworten mit Zitat

Hallo Paula

Bitteschön Lächeln

Ich hatte das Gl√ľck, dass der Trainer gerade ein Jubil√§um gefeiert hat, und aus diesem Grund hat er sogenannte Komplettpackette verkauft, sonst h√§t ich glaubs auch nicht alles Original...

Im 1. Level spielst man vorallem mit dem 3,7m Seil vom Boden, man beginnt aber auch schon bald zu reiten (mit der richtigen Vorbereitung). Allerdings nicht mit einem Zaum und Trense, sondern mit dem Knotenhalfter und dem 3,7m Seil (im begrenzten Raum). Zuerst nur mit einem Z√ľgel, sp√§ter kann man das Seil wie ein Z√ľgel am Halfter befestigen, oder noch ein nat√ľrliches Hackamore dazu kaufen...

Auch reitet man teilweise mit dem Stick und benutzt den Z√ľgel nicht. Da soll man lernen die 4 Phasen auch beim reiten einzusetzten. Das heisst, um eine Richtungs√§nderung vorzunehmen soll man nicht als erstes am Z√ľgel ziehen, sondern Augen (dorthinschauen wohinman will), Bauchnabel (dorthin drehen wohin man will), Beine (dort √∂ffnen wohin man will oder schliessen auf der anderen Seite) und dann den Stick benutzen um zu lenken (√§hnlich der Mutterstute, die mit ihrem Hals das Fohlen lenkt.)

Der Stick ist nicht wie eine Gerte sondern er ist eher wie ein Stecken (er gibt nicht nach und verbiegt sich nur wenig). Es ist eine Verl√§ngerung deines Arms zB. um auch bei √§ngstlichen Pferden /Mulis einen gewissen Sicherheitsabstand zu haben, wenn du dich einer K√∂rperstelle n√§herst, an der es noch nicht ber√ľhrt werden will und nach dir tritt oder so.
Mit dem Stick (1,2m) und dem Savvystring (Jachtleine ca 1,8m lang) daran befestigt, spielt man auch Friendly Game (Vertrauen aufbauen), da kann man sein Tier sehr gut desensibilisieren und mit Ann√§herung und R√ľckzug erlaubt dir dein Pferd auch schwierige Stellen bald zu ber√ľhren.

Im Level 1 hast man auch schon mit einem freien Pferd zu tun (einfangen auf der Weide Lächeln ),aber sonst ist immer noch das 3,7m Seil beteiligt.

Der Stick wird auch bei den 7 Spielen gebraucht, nicht in jeder Situation, man kann und sollte ja seine Spiele immer wieder ver√§ndern um nicht langweilig f√ľrs Tier zu werden.

Im Level 2 spielt man die meisten √úbungen bis sie sitzen noch mit dem kurzen Seil und geht dann zum gr√∂sseren √ľber (7m), kann allerdings immer wieder aufs k√ľrzere wechseln, wenn es sein muss. Aber man f√§ngt auch schon an Liberty (frei) zu spielen, zuerst im Roudpen oder einem kleinen Platz, sp√§ter kann man dann auf gr√∂ssere Pl√§tze.
Irgendwann kommt dann auch die Trense wieder dazu, aber ich bin noch nicht so weit...
Level 3 kommt dann noch das Laso dazu (14m) Blinzeln

Was machst du den mit deinen Tieren?

Liebe Gr√ľsse Martina
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Gast 2015
Erfahrener Benutzer




Anmeldungsdatum: 09.11.2011
Beitršge: 367

Offline

BeitragVerfasst am: 05.08.2012, 20:27    Titel:   Antworten mit Zitat

Hallo Martina

Danke, Danke, Danke! Großes Lächeln

Reiten kann ich auf meinen kleinen nciht 891 und 97 cm Gro√ües L√§cheln ) aber ich arbeite viel am langen Z√ľgel. Ginge das auch?

Kann man zum Friendly Gma nicht auch das Rope nehmen und √ľber den R√ľcken ''schwingen'' ?

Ab wann ist man denn Level 2 ?
Wenn ich dei Übungen mit dem kurzen Seil gut emeistere udn mir sicher nbin, dass ich mit dem längeren anfangen kann?

Wie soll man dei Spiele verändern?

Ich √ľbe mit ihm bis jetzt immer nur 1. Friednly Game, dann das Zur√ľck schicken udn weider her holen ( ich glaub Jojo-Game) und dann das Cyrcling-Game. Immer wieder nacheinander so 20 min. ungef√§hr. Danach soll/wollt ich von ner anderen Position weiter machen, also nicht von vorne.

Ich finds immer richtig toll. Vor dem training, hört er kaum und danach viel besser Lächeln
Ich weiß nur nicht wie ichs chaffe das er nicht nur danach hört Großes Lächeln

LG Paula
Nach oben
Martina83
Neuer Benutzer



Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 19.11.2010
Beitršge: 16
Wohnort: CH
Offline

BeitragVerfasst am: 05.08.2012, 21:50    Titel:   Antworten mit Zitat

Hallo Paula

Aha, ja dann ist reiten nicht so angesagt...ich denke es ist nicht wirklich in diesem System drin, mit langen Z√ľgeln zu arbeiten, aber es geht ja nach Parelli immer weiter mit anderen Dingen L√§cheln ...

Ja nat√ľrlich kann man das Friendly Game auch mit dem Seil, mit den H√§nden, B√ľrsten Decken, Planen, Plastiks√§cken, etc machen.
Mit dem Stick und dem String daran, macht man dann noch eine andere Art von Frendly Game, da schwingst du mit Ryhtmus den Stick und String hin und her, erh√∂st den Rythmus und du bist entspannt, und es kann an deiner K√∂rpersprache erkennen, dass es gut ist oder ungef√§hrlich...wenn es sich f√ľrchtet gehst du von ihm weg und n√§herst dich wieder und gehst wieder weg indem du immer weitermachst und entspannt bist, und dich zur√ľckziehst, machst du wenig Druck so kann es sich auch entspannen.
Damit lehrst du deinem Tier auf dich zu achten, wenn du entspannt bist in einer Situation, die es beunruigt, kann es sich sp√§ter an dir orientieren. Wenn du es nicht f√ľr schlimm ansiehst, kann es das auch eher.

Also Spiel 1 ist wichtig,z.B um dir zu Vertrauen, um neue Dinge kennen zulernen und um zu entspannen...
Dann Spiel 2 ist das stetige Druck Spiel (Stachelschweinspiel) Blinzeln
Damit kannst du dein Tier, wenn du es nah bei dir hast, in die verschiedenen Richtungen bewegen.
Spiel 3 ist das rythmische Druck Spiel, eher aus grösserer Entpfernug zum in die verschiedenen Richtungen zu bewegen

Diese 3 Spiele sind wie das ABC, alle anderen Spiele bestehen aus diesen.

Kennst du die 4 Phasen? (Fell, Haut, Muskel, Knochen/ Fliege, Käfer, Krähe, Adler)

Du kannst dir sicher auch einen Stick und String selber machen. Aus einem geraden Stecken (evtl Haselstaude) bindest du eine Lederschlaufe dran und da kannst du die Jachtleine (8-10mm Durchmesser) befestigen...

Es gibt zuden Levels Checklisten.

Wie auch zu den Spielen.

Es wird mit der Zeit besser, aber es ist auch Ziel der Spiele euch aufeinander einzustellen... Großes Lächeln

Ich mache es jedes mal bevor ich reiten gehe, aber nur so 2-3 min, ausser es zeigen sich Schwirigkeiten. Zb er geht im Engpass Spiel (7) nicht ruhig durch, dann weiss ich das mein Pferd heute nicht so mutig ist 00009153 , dann spiele ich dann mit Ann√§herung und R√ľckzug zu dem gef√§hlichen Ding das Engpass Spiel (dass heisst ich mache den Engpass so gross, dass er ruhig durchgehen kann und dann wird es wieder schm√§ler).

Woher kennst du die Spiele, kennst du alle 7?
Dann kannst du sie kombinieren...
Kann dir gerne noch mehr von den einzelnen Spielen erklären, es ist aber so dass ich dir vielleicht etwas falsch erkläre, weil ich es falsch verstanden habe...
Hast du jmanden in deinem Umfeld der das macht?

Liebe Gr√ľsse Martina
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Gast 2015
Erfahrener Benutzer




Anmeldungsdatum: 09.11.2011
Beitršge: 367

Offline

BeitragVerfasst am: 05.08.2012, 22:59    Titel:   Antworten mit Zitat

Hallo Martina

Stimmt auch. Wenn man auf Zugelhilfen verzichten soll, bringt es wenig Großes Lächeln

Damit das Pferdle von unbekannten Dingen Vertrauen bekommt?
Also wenn beim Muli z.B. Angst vor Plastik, Kuscheltieren (Großes Lächeln) oder Jacken hat, das ich ihm dei Angst davor nehme, indem ich damit das Friendly-Game spiele?

Also, ich steh neben ihm und Schwinge das Seil, aber in welchem Rhytmus, Herzschlag, Ahtmung oder einfach Gleichmäßig?
Und wnen er Angst bekommt entfernen udn wieder langsam n√§hern? Aber wnen er angst bekommt geht er meistens Schritte zur√ľck ..

In den Videos sagen dei mann soll erst aus der Vrontalen Position anfangen. Dann von der Seite. Das Stachelschweinspiel kann ich dann ja nur durch vorne antippen, quasi wie ich immer R√ľckw√§rtsrichte, machen oder?

Ich kenn die Zonen aber Phasen verwirrt

Da hab ich dei Spiele her:
http://www.utes-pferdeecke.de/reitunterricht/r-parelli.htm#
Und das sind dei Videos (ich hoffe man kann die Playlist sehen):
http://www.youtube.com/playlist?lis....2F0FF&feature=mh_lolz

Kombinieren?

Wäre lieb! versteh das ganz gut, so wie du das erklärst! Lächeln

Hab noch keinen gefunden. Weder in den 4 Reitställen in Umgebung noch direkt bei uns.

LG Paula
Nach oben
Martina83
Neuer Benutzer



Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 19.11.2010
Beitršge: 16
Wohnort: CH
Offline

BeitragVerfasst am: 06.08.2012, 20:47    Titel:   Antworten mit Zitat

Hallo Paula

Schade, dass du niemanden kennst, der das macht...

Als ich langsam besser wurde hab ich mich auch an schwirigere Dinge gewagt...

Also mit den gefählichen Gegenständen ( Blickwinkel des Mulis/Pferdes) habe ich es folgendermassen gemacht.
Mein ehemaliges Pflegepferd hatte Panik vor Plastiksäcken und Abdeckplanen.

Zuerst habe ich in einem eingez√§unten Platz (aus Sicherheitsgr√ľnden,fals sich mein Pferd doch lossreissen w√ľrde) eine Planne am Rand an den Zaun an den Boden gelegt und dann hab ich mittels Driving Game (Spiel 3, rythmisches Druck Spiel) das Pferd in die N√§he (zuerst kamen wir etwa auf 16m heran 00009153 ) zu dem Ding hin geleitet.
Dann hab ich mit dem Pferd, in seinem Sicherheitsabstand den es noch brauchte, alle Spiele gespiel, damit die Aufmerksamkeit wieder zu mir zur√ľck kam.

Dann hab ich es mittels Halbkreisen (Cyrling Game, halt nur halb herum Gro√ües L√§cheln ), dass heisst ich steh mit meinem R√ľcken zum Zaun und schicke mein Pferd auf den Zirkel und es l√§uft, dann halt nur bis es am Zaun ist, immer n√§her an die Plane herangebracht. Und immer auf der Seite am Zaun wo die Plane in der N√§he war, durfte mein Pferd eine Pause machen(also wurde diese Seite und auch allm√§lich die Plane die gute und l√§ssige Seite Smiley1 )
Pause machen und relaxen ist auch eine Art des Friendly Games Blowkist
Bis es nach mehreren Malen (verschiedene Tage und immer wieder dazwischen etwas easynes) vor der Plane relaxen konnte und es sogar neugierig wurde und die Planne mit den Hufen zu untersuchen begann Smiley1
Nach weiterem √úben und viel Pause machen bei der Plane, konnte ich ihn bald √ľberall mit der Plane ber√ľhren, konnte sie hinter mir herziehen, w√§hrend er das so galssen nahm als h√§tte er das schon immer gekonnt Blinzeln

Der Rythmus kann ganz stark variiren, am Anfang (bei einem eher √§ngstlichen Tier) eher etwas unter-tourig, wenn das geht, wirst du etwas schneller im rythmus, fals es zur√ľckweicht oder mit Unbehagen reagiert, drehst du dich weg und gehst immer noch Seil schwingend von ihm weg und du kannst dann auch deinen rythmus wieder etwas reduzieren, bis es f√ľr dein Muli wieder in Ordnug ist. So kannst du den Rythmus mit der Zeit immer mehr steigern (ist zum desensibilisieren).

Liebe Gr√ľsse Martina
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Martina83
Neuer Benutzer



Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 19.11.2010
Beitršge: 16
Wohnort: CH
Offline

BeitragVerfasst am: 06.08.2012, 21:36    Titel:   Antworten mit Zitat

Hallo Paula

Zu den anderen Dingen, die du fragst

Die 4 Phasen sind ein sehr entscheidendes Element von PNH.

Im praktischen Bereich ist das der Druch den du nacheinander aufwendest um dein Tier zu bewegen.

Also Phase 1 ist Druck auf das Fell oder so wenig wie wenn eine Fliege auf deinem Muli landet (Das merkt es ja Großes Lächeln )
Im Lernstadium in dem du und vor allem dein Muli sich noch befinden, gehen diese Phasen jeweils ca 3-4sekunden

Wenn es sich nicht in die Richtung bewegt in die du es "dr√ľckst", gehst du ohne unterbruch in die n√§chst h√∂here Phase
Also Phase 2 ist der Druch auf seine Haut oder so wie ein K√§fer auf deinem Muli sich festhalten w√ľrde, nicht die gew√ľnschte Reaktion nach 3-4sek, h√∂here Phase

Phase 3 Druck auf den Muskel, oder so wie wenn eine Kr√§he sich fersthalten w√ľrde

Phase 4 Druck auf den Knochen, oder so wie wenn ein Adler sich festhalten w√ľrde
Phase 4 geht so lange bis es weicht oder nur schon eine Gewichtsverlagerung in die gew√ľnschte Richtung macht

Am Anfang darftst du nicht zu kritisch mit deinem Tier sein, allein der Versuch das richtige zu tun wird schon mit sofortigem losslassen oder aufhören belohnt. Um dannach nochmal zu fragen, und es die zusammenhänge erkennt.
Also du wilst dein Muli r√ľckw√§rtsrichten. Es steht fronal vor dir und du beginnst an der Brust oder an der Nase(dort wo du den Druck anwendest) mit einem kleinen Friendly und dann mittels stetigem Druck, zuerst Phase 1 (fast nur Handauflegen), ca 4sek. es reagiert nicht, Phase 2, (es sp√ľhrt jetzt deine Finger auf der Haut), 4 sek, reagiert immer noch nicht, Phase 3 (etwas festeres zudrucken mit den Fingern) und siehe da, es hat nur kurz das Gewicht auf die Hinterhand verlagert und du hast es gemerkt und sofort den Druck weggenommen und den Druckpunkt gestreichelt. Dann merkt es sich sofort den zusammenhang: dr√ľcken auf die Brust=zur√ľckgehen und wenn du es immer gleich machst, also vorhersehbar f√ľr dein Muli wirst, kann es dir auf Phase 1 schon antworten, weil es genau weiss, sonst wirds in 8-12sekunden unangenehm...

Dies sind die Phasen im Spiel 2 und alles was mit stetigem Druck gemacht wird. Im Spiel 3 siehen die 4 Phasen nochmal anders, aus da es ja rythischer und nicht stetiger Druck ist...

Liebe Gr√ľsse Martina
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Gast 2015
Erfahrener Benutzer




Anmeldungsdatum: 09.11.2011
Beitršge: 367

Offline

BeitragVerfasst am: 07.08.2012, 00:51    Titel:   Antworten mit Zitat

Hallo Martina

Schade das ich mir keinen Gullideckel mal eben wo hinplanzen kann Großes Lächeln
Aber ich w√ľsstewas wo ich eine kleine begrenzung hab. K√∂nnte ich ja Morgen mal suprobieren.
Also soll ich mich auf den Gullistellen und ihn um mich in Halbkreisen drum rum laufen lassen ? Aber dann ist der Abstand zum Gulli doch immer gleich. dann kann er ständig relaxen Großes Lächeln
Oder wie meinst du das?

Das mit dem rythmus versteh ich irgentwie nicht verwirrt Wenn er Angst hat doller schwingen udn wenn nciht weniger?

Ab wann spiel ich den von der Seite Stachelschwein Satanloo
Oder soll ich einfach dei Spiele nacheinander aus allen Positionen spielen?

LG Paula
Nach oben
Caprivi
Administrator


Alter: 63

Anmeldungsdatum: 11.10.2004
Beitršge: 2171
Wohnort: Fockbek in Schleswig-Holstein
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 07.08.2012, 12:01    Titel:   Antworten mit Zitat

Lass uns diese Fragen bei Dir klären.
Dann werde ich Dir den Aufbau der Spiele soweit möglich zeigen und erklären.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Gast 2015
Erfahrener Benutzer




Anmeldungsdatum: 09.11.2011
Beitršge: 367

Offline

BeitragVerfasst am: 07.08.2012, 13:41    Titel:   Antworten mit Zitat

Ok
Nach oben
Beitršge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema erŲffnen   Neue Antwort erstellen    Maultierfreunde-Forum - ‹bersicht -> Erziehung -> Mulis & PNH Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite ZurŁck  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10
Seite 10 von 10
Gehe zu:  
Du kannst keine Beitršge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beitršge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beitršge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beitršge in diesem Forum nicht lŲschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen

Maultierfreunde.de Partner:  Noteselhilfe |  IG Esel- und Mulifreunde Deutschland |  Interessengemeinschaft fŁr das Maultier Schweiz |  Eselwelt-Forum |  Freundeskreis Mulihilfe

Impressum