Maultierfreunde Maultierfreunde.de
DER Treff fŘr Freunde des Maultiers
Wettbewerb "Foto des Monats"
Wettbewerb Foto des Monats Abstimmung
   Ergebnis Vormonat
  AnleitungAnleitung    Registrieren, um das Forum in vollem Umfang zu nutzenRegistrieren, um das Forum in vollem Umfang zu nutzen 
  Einloggen, um private Nachrichten zu lesen    LoginLogin 
  KarteLandkarte    StatistikStatistik  

Dualaktivierung   
Gehe zu Seite ZurŘck  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter
 
Neues Thema er÷ffnen   Neue Antwort erstellen    Maultierfreunde-Forum - ▄bersicht -> Sonstige Nutzung
Vorheriges Thema anzeigen :: Nńchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
elke
Supermoderator


Alter: 56

Anmeldungsdatum: 11.01.2007
Beitrńge: 3757
Wohnort: Raum Stuttgart
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 21.02.2014, 09:26    Titel:   Antworten mit Zitat

Guten Morgen,
warum m├╝ssen Lernerfolge mit: Wenn Du nicht... dann wird es schmerzen....zu tun haben?
Jemand anderer aus der Szene nimmt Dachlatten. Sie werden auch nicht schmerzen.

Besser ist das Tier zu motivieren und zu belohnen.
Vor allem sich einen klaren Gedanken im Kopf zu formen. Das ist die Besten Grundlage f├╝r Erfolge. Oder soll ich besser schreiben, gl├╝ckliche Momente?

Erfolge, besser sein als andere, Troph├Ąen bekommen, denke ich, ist nicht Equiden-wesen.

LG Elke
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Klaus
Gast








BeitragVerfasst am: 21.02.2014, 15:18    Titel:   Antworten mit Zitat

elke hat Folgendes geschrieben:
Guten Morgen,
warum m├╝ssen Lernerfolge mit: Wenn Du nicht... dann wird es schmerzen....zu tun haben?
Jemand anderer aus der Szene nimmt Dachlatten. Sie werden auch nicht schmerzen.

Besser ist das Tier zu motivieren und zu belohnen.
Vor allem sich einen klaren Gedanken im Kopf zu formen. Das ist die Besten Grundlage f├╝r Erfolge. Oder soll ich besser schreiben, gl├╝ckliche Momente?

Erfolge, besser sein als andere, Troph├Ąen bekommen, denke ich, ist nicht Equiden-wesen.

LG Elke



Hallo Elke,

wo steht nur ein Wort von einem " Trainings-Zwang " und Schmerzen verursachen um zu einem Ergebnis zu kommen.
Finde ich nun echt komisch, gedanklich in so eine Ecke ger├╝ckt zu werden.

Dachlatten hat man fr├╝her f├╝r scharfes Training benutzt.
Die haben n├Ąmlich verdammt scharfe Kanten , hinterlassen aber kaum Spuren.
Werden nun alle Trainer, wie z.B. Linda auch in diese Ecke gestellt ?
Linda benutzt Stangen...mit hervorragendem Ergebnis.
Linda hat schon so viel vergessen, wie viele von uns nie lernen werden.

Wie hast Du Selbst gelernt, was Feuer bedeutet ?
Wie hast du gelernt, was eine hei├če Herdplatte ist ?
Zuerst hat man es Dir gesagt und dann hast Du es ausprobiert, richtig ?

Motivation ist immer Voraussetzung f├╝r ein gutes Ergebnis.
Aber sich ein zu gestehen, dass dazu auch die negative Erfahrung genau so dazu geh├Ârt, ist wohl zu viel verlangt ?
Regt n├Ąmlich das Hirn an und stellt Verbindungen, Zusammenh├Ąnge , her.

Ich habe zum Beispiel gefragt, ( Helga bitte verzeihe mir ) was h├Ątte man tun k├Ânnen um bei Janni ein anschlagen zu verhindern . Ausser den Raupen.
Dachlatten vielleicht ?
W├Ąre Janni damit gerade gerichtet worden, umgesprungen, Hinterhand aktiviert ?
Vielleicht war aber bei Janni der Kreis zu gro├č oder zu klein f├╝r seine Statur ?
Wissen wir nicht...aber man h├Ątte sich ja auch mal dar├╝ber austauschen und nachdenken k├Ânnen.

LG aus Nova Scotia

Klaus
Nach oben
elke
Supermoderator


Alter: 56

Anmeldungsdatum: 11.01.2007
Beitrńge: 3757
Wohnort: Raum Stuttgart
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 21.02.2014, 18:37    Titel:   Antworten mit Zitat

Danke Klaus, Herzsmilie
hast es in den falschen Hals bekommen eek!
Dachlatten werden nicht zum Barren eingesetzt sondern um auf dem Boden Gassen zu bilden.
Und nicht jeder ber├╝hrt einen hei├čen Herd. Manchen gen├╝gt ein Bericht und sie sehen das Ergebnis.
Warum mu├č man alles Fehler nochmals machen. Man kann auch aus den Fehlern der anderen lernen.
Dir noch einen entspannten Abend L├Ącheln
LG Elke
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Klaus
Gast








BeitragVerfasst am: 21.02.2014, 19:26    Titel:   Antworten mit Zitat

Sauber am eigenen Thema Drohung und Schmerzen zuf├╝gen vorbei.
Den Schuh m├Âchte ich mir nicht anziehen lassen.

Unsere Equiden k├Ânnen aber nicht lesen und m├╝ssen auf Erfahrung und lernen aufbauen.

LG aus Nova Scotia

Klaus
Nach oben
sancho
Erfahrener Benutzer




Anmeldungsdatum: 11.08.2010
Beitrńge: 590

Offline

BeitragVerfasst am: 21.02.2014, 22:40    Titel:   Antworten mit Zitat

Hi
Zitat:
Es ist auf jeden Fall richtig, dass Pferde ein monekulares sehen haben...
Kirsten, dass ist nicht ganz richtig (auch eine Sache die in der blau/gelb Theorie eher verschwiegen wird) Das die Equiden monokular Sehen ist richtig...20% des Sichtfeldes allerdings sehen sie Dreidimensional, deshalb drehen sie den Kopf in die richtige Position, wenn sie etwas genauer anschauen wollen...aber unwichtig ..peanuts....Pferde sehen monokular fedisch
...das tollste an dem "inneren Bild" finde ich, wenn sich unseres und das der Tiere decken! Gro├čes L├Ącheln
Klaus,am Thema Drohung und Schmerzen vorbei...wie meinen?

Gruss

_________________
Umlasten und verschieben von Gewicht, mehr ist Reiten nicht! Gib der Bewegung eine Chance und finde die Balance! ┬ę P.R.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Klaus
Gast








BeitragVerfasst am: 22.02.2014, 00:54    Titel:   Antworten mit Zitat

Ich stelle mir gerade unsere Kaltblutbesitzer und die Dachlatten bildlich vor !
Meine Grossen Percheron und Clydesdale Mix wiegen ├╝ber eine Tonne.
Ich werde wohl oder ├╝bel ab sofort bei meinen Mini-Pferden Blau/Gelbe Zahnstocher benutzen um so dem Ruf eines Ausbilders, welcher seinen Pferden Schmerzen zuf├╝gt, entgegen zu wirken.
Die Relation Dachlatte zu Zahnstocher d├╝rfte bei den angesprochenen Rassen einigerma├čen hinhauen.
Auf was man nicht alles kommen kann, naja, es gibt es gibt zugegebenerma├čen viele Wege nach Rom.

LG aus Nova Scotia
Klaus
Nach oben
Curly-Petra
Neuer Benutzer



Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 07.12.2013
Beitrńge: 8
Wohnort: St.Wendel
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 24.02.2014, 21:39    Titel:   Antworten mit Zitat

Oh je ich kenn euch eher korrekt aber hier wird ja nur ├╝ber eine Methode gel├Ąstert. Habt ihrs schon mal ausprobiert? Ich ja und bin total begeistert von dem Ergebnis auf mein Pferd. Ok ich hab nur Pferd und nix Muli.... Und ich kann mir nicht vorstellen das Mike gesagt haben soll das er noch nie auf einem Pferd sa├č, wo er doch mit seiner Hafistute fr├╝her Western-Turniere gegangen ist.


Petra, die endlich wieder Internet hat

_________________
anspruchvoller Westernfreizeitreiter
mit Interesse f├╝r
Wander- Distanzreiten, Fahren, Zirkuslektionen...u bin Offenstallvefechter.
Reiten bedeutet Druck auszu├╝ben.
Perfektion beim Reiten bedeutet mit
so wenig Druck wie m├Âgl. auszukommen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Klaus
Gast








BeitragVerfasst am: 24.02.2014, 22:28    Titel:   Antworten mit Zitat

Curly-Petra hat Folgendes geschrieben:
Oh je ich kenn euch eher korrekt aber hier wird ja nur ├╝ber eine Methode gel├Ąstert. Habt ihrs schon mal ausprobiert? Ich ja und bin total begeistert von dem Ergebnis auf mein Pferd. Ok ich hab nur Pferd und nix Muli.... Und ich kann mir nicht vorstellen das Mike gesagt haben soll das er noch nie auf einem Pferd sa├č, wo er doch mit seiner Hafistute fr├╝her Western-Turniere gegangen ist.
Petra, die endlich wieder Internet hat


Hallo Petra,

das finde ich nun ganz prima, dass Du, mit DUAL Erfahrung, Dich nun an der Diskussion beteiligst. Oder hoffentlich noch mehr dazu sagst, aus Deiner Sicht.

Da ich geschrieben habe, Herr Geitner sei ein Nicht-Reiter ├╝bernehme ich auch daf├╝r die Verantwortung. Es w├Ąre mir peinlich, ihm so unrecht getan zu haben.
Gerne lasse ich mich von Dir ├╝berzeugen, dass Herr Geitner reitet oder geritten ist und werde mich dann auch daf├╝r entschuldigen.
Auf seinen Ponies of the Americas war das aber nicht ? Haflinger-Westerturnier sag halt mal genaues.
Ich korrigiere mich dann, versprochen.
Ich erinnere mich an Berichte 1997 ├╝ber den Kauf seiner POA's und 199 seine Vorstellung als Montys groesster Fan. Geitner gelang es sogar Amerikaner von Montys Methoden zu ├╝berzeugen.

LG aus Nova Scotia

Klaus
Nach oben
roschels
Erfahrener Benutzer



Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 31.10.2010
Beitrńge: 502
Wohnort: 57632 Giershausen
Offline

BeitragVerfasst am: 25.02.2014, 08:47    Titel:   Antworten mit Zitat

Zitat:
Kirsten, dass ist nicht ganz richtig (auch eine Sache die in der blau/gelb Theorie eher verschwiegen wird) Das die Equiden monokular Sehen ist richtig...20% des Sichtfeldes allerdings sehen sie Dreidimensional, deshalb drehen sie den Kopf in die richtige Position, wenn sie etwas genauer anschauen wollen...aber unwichtig ..peanuts....Pferde sehen monokular fedisch

Hallo Peter,
ja richtig, meine Aussage war zu kurz.
Wie unterschiedlich das Sehen ist, wird mir immer wieder durch meinen Mann bewusst. Er hat den sog. Silberblick, was bewirkt, dass er mit dem rechten Auge auch ein anderes Bild hat als mit dem linken. Der kann dann erz├Ąhlen, was da so anders ist. Bei den Vierbeinern k├Ânnen wir nur vermuten.

Zitat:
...das tollste an dem "inneren Bild" finde ich, wenn sich unseres und das der Tiere decken! Gro├čes L├Ącheln

Ja, das klappt auch oft - bei manchen Vierbeinern auch seltener. Aber da habe ich dann meist zumindestens Motivation und Neugier geweckt. Und versuche dann herauszufinden, was deren "inneres Bild" ist von unserem Vorhaben, ob wir uns dar├╝ber vielleicht erst einmal unterhalten sollten, bevor wir starten...
Mein Schwarzw├Ąlder Ramires geht oft schon in die gew├╝nschte Richtung los, bevor ich mitgeteilt habe, wohin ich m├Âchte. Er hat auch die Gabe, mein inneres Bild unterwegs zu beeinflussen. ├ľfter ist es schon passiert, dass ich genervt oder gestresst war und meine Chance, aus dem desolaten Zustand herauszukommen nur in einem gem├╝tlichen Schritt-Ausritt sah. Er hat so einen sch├Ânen, schnellen, schwungvollen Schritt, der tr├╝be Gedanken von mir absch├╝tteln kann. Wieder daheim fiel mir dann auf: Nur anfangs sind wir Schritt gegangen, dann hat er einfach mal vorsichtig vorgeschlagen: wir k├Ânnten doch auch mal flotter... Das war dann auch ok. Er findet immer den richtigen Zeitpunkt zum Fragen, weil er meine Verfassung und die daraus resultierende Vorliebe gut absch├Ątzen kann.
Viele Gr├╝├če,
Kirsten

Gruss[/quote]
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
elke
Supermoderator


Alter: 56

Anmeldungsdatum: 11.01.2007
Beitrńge: 3757
Wohnort: Raum Stuttgart
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 26.02.2014, 20:18    Titel:   Antworten mit Zitat

Hallo Klaus,
Du hast den Test positiv bestanden. Thumbsup
Deine Reaktion wird viele Leser ermutigen Fotos von ihren Versuchen einzustellen-
um anschlie├čend zerpfl├╝ckt zu werden.
Nein, das ist keine Erfindung. Sondern echtes Wissen! L├Ącheln
Danke!
Gru├č Elke
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Klaus
Gast








BeitragVerfasst am: 27.02.2014, 14:34    Titel:   Antworten mit Zitat

Hallo Elke,

warum schreibst Du nicht Klartext ?
Bist unerw├╝nscht , mit Deinen Fragen und nachhaken, h├Ątte es doch genau so getan.
Ich kann das gut akzeptieren, bin nicht beleidigt deswegen.

Wenn man versucht aus einem Beitrag heraus eine Diskussion anzusto├čen, dann ist das unerw├╝nscht.
Die Frage, ist ein Longierkreis eventuell zu klein oder zu gro├č, f├╝hrt dazu, dass der Mitteilende beleidigt wird.
Das war und ist mir Neu.
Deine L├Âsung, und das schon f├╝r Neueinsteiger :

Nicht jeder m├Âchte alles ├Âffentlich schreiben. Blinzeln
LG Elke

Das f├╝hrt zu einer Art Geheimforum und das m├Âchte ich den 8-10 aktiven Schreibern nun wirklich nicht antun.
Also, lesen ist angesagt, schreiben nicht.

In diesem Sinne W├╝nsche ich Euch viel Spa├č und viele lesenswerte Beitr├Ąge.

LG aus Nova Scotia

Klaus
Nach oben
elke
Supermoderator


Alter: 56

Anmeldungsdatum: 11.01.2007
Beitrńge: 3757
Wohnort: Raum Stuttgart
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: 27.02.2014, 21:36    Titel:   Antworten mit Zitat

Klaus,
Du findest also Deine Formulierungen mir gegen├╝ber besonders freundlich?
Es geht nicht um das beurteilen, sondern: in welcher Weise korregiere und gebe ich Tipps.

Jeder kann jedes Material f├╝r die Bodenarbeit benutzen, wie er es m├Âchte.

Man kann Dachlatten als Stangenersatz auf den Boden legen. Leider vergaloppierst Du Dich und machst Dich l├Ącherlich und beziehst es auf das Barren.
Danke!
So stell┬┤ ich mir freundliche Ratschl├Ąge vor.
Und es gibt schon einige User die nichts mehr posten, da sie keine Lust haben, zerpfl├╝ckt zu werden.
Gru├č Elke
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sancho
Erfahrener Benutzer




Anmeldungsdatum: 11.08.2010
Beitrńge: 590

Offline

BeitragVerfasst am: 28.02.2014, 08:24    Titel:   Antworten mit Zitat

Geheimforum?...bin ich bei den Freimaurern gelandet?
L├Ącherlich machen, zerpfl├╝ckt werden, Befindlichkeiten,...geheime Fotos von Usern.....da kann nur die CIA hinter stecken...

"Äy alta, produzier mich nicht, sonst werd ich hier total attraktiv!"

Leute...DAS INNERE BILD MUSS STIMMEN.....da sind wir uns doch hoffentlich einig...meine Kids aus der schule w├╝rden jetzt sagen...geht mal ne Runde Chillen...

Mir pers. ist es Wurscht ob Geitner aktiv reitet, ein Westernturnier geritten ist oder lieber Kaffee anstatt Tee trinkt...mir geht es hier um das Training durch DA oder Equikinetik...dazu gab es ja schon wirklich, wie ich finde Konstruktive Kritik.....dem sollte sich ein Trainingssystem stellen k├Ânnen...l├Ąstern sehe ich hier nur sehr wenig...es geht doch nicht um pro oder contra Geitner...sonder pro oder contra DA bzw.EK...f├╝r das Pro fehlen mir abernoch Argumente...die k├Ânnte Petra ja noch liefern...oder? Und f├╝r mich ist sowieso klar, jedes System steht oder f├Ąllt mit der Qualit├Ąt des/der Trainer...unabh├Ąngig vom System.

Gr├╝sse

_________________
Umlasten und verschieben von Gewicht, mehr ist Reiten nicht! Gib der Bewegung eine Chance und finde die Balance! ┬ę P.R.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
ninjo
Supermoderator




Anmeldungsdatum: 06.03.2004
Beitrńge: 2561
Wohnort: bergisches land
Offline

BeitragVerfasst am: 28.02.2014, 09:37    Titel:   Antworten mit Zitat

was elke schreibt kann ich best├Ątigen. einige muliforums-teilnehmer schreiben bewusst nicht mehr, weil sie keine lust haben, dass ihre texte zerpfl├╝ckt, bewertet und zu tode analysiert werden. da vergeht einem ganz schnell der spa├č an dem, weshalb wir unsere tiere halten...
gegen konstruktive kritik ist ├╝berhaupt nichts einzuwenden, aber, und das sehe ich grad auch bei diesem thema - die sachlichkeit geht abhanden. und das ist doch eigentlich die einzige art, bei der man versuchen kann, ├╝ber ein system, das ja einige von den usern noch nicht einmal ausprobiert haben! sich auseinander zu setzen. polemik, ironie und ├╝berheblichkeit und nicht zuletzt st├Ąndiges - ich nenn es mal zickentum Blinzeln - und das bei M├äNNERN.... lese ich leider viel zu h├Ąufig in den beitr├Ągen.
interessant auch, dass ein ganz neues forumsmitglied bei ihrem einstieg in die diskussion schreibt:
Curly-Petra hat Folgendes geschrieben:
Oh je ich kenn euch eher korrekt aber hier wird ja nur ├╝ber eine Methode gel├Ąstert. Habt ihrs schon mal ausprobiert?
so ein satz eines neuen mitglieds m├╝sste doch aufr├╝tteln? danke daf├╝r petra, du hast v├Âllig recht!

in der hoffnung, dass der ton in dieser diskussionsrunde wieder freundlicher und sachlicher wird......


gru├č
jo
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sancho
Erfahrener Benutzer




Anmeldungsdatum: 11.08.2010
Beitrńge: 590

Offline

BeitragVerfasst am: 28.02.2014, 13:21    Titel:   Antworten mit Zitat

Gro├čes L├Ącheln
Zitat:
ich nenn es mal zickentum Blinzeln - und das bei MÄNNERN
Ninjo, das musst du uns M├Ąnnern jetzt aber auch zugestehen, Gleichberechtigung kann nicht nur einseitig bestehen. Bei M├Ąnnern heisst es nicht, wie bei Frauen- "zicken", sondern "bocken"! Blinzeln
Zitat:
polemik, ironie und ├╝berheblichkeit

"Polemiken m├╝ssen sein, zumal in einem offenen Forum, das ja seinen Lesern Unterhaltung schuldet. Wenn da zwei sich streiten, freuen sich Tausende. Polemiken zwischen Schriftstellern/Threadschreibern sind besonders erquickend, wenn sie mit besonderer Bosheit gef├╝hrt werden.(die Onlineliste der Leser zeigt dies oft deutlich)"
frei nach Alfred Polgar
"Ironie ist das K├Ârnchen Salz, das das Aufgetischte ├╝berhaupt erst genie├čbar macht."
J.W. von Goethe
"Das hei├čt abergl├Ąubisch sein, wenn man seine Hoffnungen auf Formeln und Zeremonien setzt; es hei├čt aber hochm├╝tig sein, wenn man sich ihnen nicht unterwerfen will."
Blaise Pascal
Das geht alles auch andersrum, nur eine Frage des inneren Bildes, welches es zu erf├╝llen gilt. Hier k├Ânnte man sich mal in ...Dualer- Sichtweisen ├╝ben.

Und ich f├╝hle mich auch etwas angegriffen, wenn ich lese..."
Zitat:
Oh je ich kenn euch eher korrekt aber hier wird ja nur ├╝ber eine Methode gel├Ąstert. Habt ihrs schon mal ausprobiert?
so ein satz eines neuen mitglieds m├╝sste doch aufr├╝tteln? danke daf├╝r petra, du hast v├Âllig recht!"
Zum Schutze der neuen Mitglieder und da es ja anscheinend ab jetzt im Kernthema nicht mehr um das Blau/Gelbe Equine-Hemisph├Ąrenmodell geht, sondern um Befindlichkeiten,werde ich denn auch ma die Segel streichen, damit hier wieder Ruhe und Ordnung einkehrt...und sich mehr User trauen!
....habe mit meinen explodierten Hamster ├╝ber diese Problematik gesprochen, einhellige Meinung:"mach dich ma locka alta!...und?....heu schon nachgelegt,....abge├Ąppelt?" Blinzeln
Gruss

_________________
Umlasten und verschieben von Gewicht, mehr ist Reiten nicht! Gib der Bewegung eine Chance und finde die Balance! ┬ę P.R.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrńge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema er÷ffnen   Neue Antwort erstellen    Maultierfreunde-Forum - ▄bersicht -> Sonstige Nutzung Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite ZurŘck  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter
Seite 5 von 6
Gehe zu:  
Du kannst keine Beitrńge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beitrńge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beitrńge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beitrńge in diesem Forum nicht l÷schen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen

Maultierfreunde.de Partner:  Noteselhilfe |  IG Esel- und Mulifreunde Deutschland |  Interessengemeinschaft fŘr das Maultier Schweiz |  Eselwelt-Forum |  Freundeskreis Mulihilfe

Impressum